Meillers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meillers
Meillers (Frankreich)
Meillers
Region Auvergne
Département Allier
Arrondissement Moulins
Kanton Souvigny
Gemeindeverband Bocage Sud.
Koordinaten 46° 30′ N, 3° 6′ O46.5072222222223.0927777777778353Koordinaten: 46° 30′ N, 3° 6′ O
Höhe 240–426 m
Fläche 23,48 km²
Einwohner 151 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 6 Einw./km²
Postleitzahl 03210
INSEE-Code

Mairie

Meillers ist eine französische Gemeinde mit 151 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Allier in der Region Auvergne. Sie ist Teil des Arrondissements Moulins und des Kantons Souvigny.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt auf etwa 350 m Meereshöhe zwischen dem acht Kilometer entfernten Souvigny im Osten und dem sechs Kilometer entfernten Saint-Hilaire im Westen, am rechten Ufer des Flusses Ours, der hier einen kleinen See bildet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 267 309 240 225 173 169 159

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Meillers, Kirche Saint-Julien
Die Schwarze Madonna von Meillers

Literatur[Bearbeiten]

  • J.-F. Pasty: Le gisement Paléolithique moyen de Meillers (Allier): un exemple de la variabilité du débitage discoïde. In: Bulletin de la Société Préhistorique Française. Band 97, 2000, S. 165–190 (über jungsteinzeitliche Klingenfunde in der Gemeinde Meillers)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Kirche Saint-Julien in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Meillers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien