Melanie Seeger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melanie Seeger in Hamburg 2012

Melanie Seeger (* 8. Januar 1977 in Brandenburg an der Havel) ist eine deutsche Geherin.

1999 gewann Melanie Seeger bei den U23-Europameisterschaften die Bronzemedaille im 20-km-Gehen. Seit 2001 startete sie bei allen Großereignissen im 20-km-Gehen. Nur bei den Weltmeisterschaften 2009 in Berlin startete sie aufgrund einer Babypause nicht.

2003, 2004, 2006 und 2007 war Melanie Seeger Deutsche Hallenmeisterin. Sie ist im Besitz des deutschen Rekords über 3000 Meter in 11:50,48 min. Im Freien gewann sie im 5000-Meter-Bahngehen 2001 bis 2004, sowie über 20 Kilometer 2001 bis 2003 bei den Deutschen Meisterschaften.

Ihre Bestleistung über 20 Kilometer aus dem Jahr 2004 steht bei 1:28:17 h.

Bei einer Größe von 1,69 m hat sie ein Wettkampfgewicht von 56 kg. Sie ist Lehrerin an einer europäischen Schule in Belgien.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christian Fuchs: Melanie Seeger plant noch bis 2014, www.leichtathletik.de 21. September 2012

Weblinks[Bearbeiten]