Leichtathletik-Europameisterschaften 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
20. Leichtathletik-Europameisterschaften
Logo der 20. Leichtathletik-Europameisterschaften
Stadt Barcelona, Spanien
Stadion Estadi Olímpic Lluís Companys
Teilnehmende Länder 50
Teilnehmende Athleten 1370
Wettbewerbe 47
Eröffnung 26. Juli 2010
Schlussfeier 1. August 2010
Eröffnet durch Jordi Hereu
(Bürgermeister von Barcelona)
Chronik
Leichtathletik-EM 2006 Leichtathletik-EM 2012
Medaillenspiegel (Endstand nach 47 Entscheidungen)
Platz Land G S B Gesamt
1 RusslandRussland Russland 10 6 8 24
2 FrankreichFrankreich Frankreich 8 6 4 18
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 6 7 6 19
4 DeutschlandDeutschland Deutschland 4 6 6 16
5 TurkeiTürkei Türkei 3 1 4
6 SpanienSpanien Spanien 2 3 3 8
7 UkraineUkraine Ukraine 2 3 1 6
8 PolenPolen Polen 2 2 5 9
9 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 2 1 1 4
10 KroatienKroatien Kroatien 2 2
Vollständiger Medaillenspiegel

Die 20. Leichtathletik-Europameisterschaften wurden vom 27. Juli bis 1. August 2010 in der spanischen Stadt Barcelona ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden im Estadi Olímpic Lluís Companys statt, das bereits Schauplatz der Olympischen Spiele 1992 war. Das Exekutivkomitee des Europäischen Leichtathletik-Verbandes (EAA) bestätigte die katalanische Metropole am 29. April 2006 am Rande seiner Sitzung in Göteborg als Austragungsort. Zuvor war Barcelona 2001 bei der Vergabe der Europameisterschaften 2006 der Bewerbung Göteborgs unterlegen.

Eröffnungsfeier[Bearbeiten]

Die Eröffnungsfeier der Leichtathletik-Europameisterschaften 2010 fand am Abend des 26. Juli 2010 am Brunnen Font Magica auf dem Gelände der Weltausstellung von 1929 am Fuße des Montjuïc statt. Damit war zum zweiten Mal nach Göteborg 2006 nicht das Stadion Ort der Eröffnungsfeier der Leichtathletik-Europameisterschaften.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Zu den Wettkämpfen entsandten alle 50 Mitgliedsverbände der European Athletic Association eine Delegation nach Barcelona. Insgesamt waren 1370 Athleten gemeldet.

Teilnehmer (1370)[1][2][3]

Wettbewerbe[Bearbeiten]

Maskottchen „Barni“

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften wurden Wettbewerbe in fünf unterschiedlichen Wettbewerbsgruppen ausgetragen: Laufen, Springen, Werfen, Gehen und Mehrkampf. Die Frauen maßen sich in 23, die Männer in 24 Disziplinen. Mit Ausnahme des 50-Kilometer-Gehens, das nur bei den Männern ausgetragen wurde, war das Wettkampfprogramm bis auf die Distanzen im Hürdensprint und die Anzahl der Disziplinen im Mehrkampf identisch.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Leichtathletik-Europameisterschaften 2010 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. bz-berlin.de: Anzahl Teilnehmer Europameisterschaften 2010. Abgerufen am 27. Juli 2010.
  2. Teilnehmerliste Männer (englisch, PDF; 151 kB) 21. Juli 2010. Abgerufen am 26. Juli 2010.
  3. Teilnehmerliste Frauen (englisch, PDF; 126 kB) 21. Juli 2010. Abgerufen am 26. Juli 2010.
  4. deutscher-leichtathletik-verband.de: DLV-Aufgebot für die Europameisterschaften 2010. Abgerufen am 22. Juli 2010.
  5. "ÖLV-Teilnehmer Europameisterschaften 2010" (PDF; 4,0 MB) Website des Österreichischen Leichtathletikverbands. Abgerufen am 23. Juli 2010.
  6. БФЛА представляет состав команды на ХХ чемпионат Европы (russisch) Белорусская федерация лёгкой атлетики (Weißrussische Leichtathletikföderation) – www.bfla.eu. 15. Juli 2010. Abgerufen am 26. Juli 2010.