Messier 74

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
Messier 74
Messier 74 by HST.jpg
Messier 74, aufgenommen vom Hubble-Weltraumteleskop
DSS-Bild von NGC 628
Sternbild Fische
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 01h 36m 41,84s[1]
Deklination +15° 46′ 59,6″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)c  [2]
Helligkeit (visuell) +9,1 mag [3]
Helligkeit (B-Band) +9,8 mag [3]
Winkel­ausdehnung 10,5′ × 9,5′ [2]
Flächen­helligkeit 13,9 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit M74-Gruppe  [2]
Rotverschiebung (2.192 ± 3) ⋅ 10−6  [2]
Radial­geschwin­digkeit +657 ± 1 km/s  [2]
Entfernung 35 ⋅ 106 Lj  [2]
Durchmesser 95'000 Lj [2]
Geschichte
Entdeckung Pierre Méchain
Entdeckungsdatum September 1780
Katalogbezeichnungen
M 74 • NGC 628 • UGC 1149 • PGC 5974 • Z 460.14 • MCG +3-5-11 • IRAS 01340+1532 • GC 372 • h 142 • HIPASS J0136+15
Aladin previewer

Messier 74 (auch als NGC 628 bezeichnet) ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SA(s)c? im Sternbild Fische auf der Ekliptik. Sie hat eine scheinbare Ausdehnung von 10,5' × 9,5' und eine scheinbare Helligkeit von +9,1 mag. Die Entfernung von M 74 ist nicht so genau bekannt, es werden Werte um 23 Millionen Lichtjahre genannt.
In M74 wurden im 21. Jahrhundert drei Supernovae beobachtet (SN 2002ap, SN 2003gd und SN 2013ej)[4].

Die Galaxie wurde im September 1780 von Pierre Méchain entdeckt und an Charles Messier zur Katalogisierung gemeldet[5].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SIMBAD
  2. a b c d e f NASA/IPAC Extragalactic Database
  3. a b c SEDS
  4. Sterne und Weltraum November 2011 S.72f
  5. http://cseligman.com/text/atlas/ngc6.htm#628