Messier 74

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
Messier 74
Messier 74 by HST.jpg
Messier 74, aufgenommen vom Hubble-Weltraumteleskop
DSS-Bild von NGC 628
Sternbild Fische
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 01h 36m 41,84s[1]
Deklination +15° 46′ 59,6″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)c  [2]
Helligkeit (visuell) +9,1 mag [3]
Helligkeit (B-Band) +9,8 mag [3]
Winkelausdehnung 10,5′ × 9,5′ [2]
Flächenhelligkeit 13,9 mag/arcmin2 [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit M74-Gruppe  [2]
Rotverschiebung (2.192 ± 3) ⋅ 10−6  [2]
Radialgeschwindigkeit +657 ± 1 km/s  [2]
Entfernung 35 ⋅ 106 Lj  [2]
Durchmesser 95'000 Lj [2]
Geschichte
Entdeckung Pierre Méchain
Datum der Entdeckung September 1780
Katalogbezeichnungen
M 74 • NGC 628 • UGC 1149 • PGC 5974 • Z 460.14 • MCG +3-5-11 • IRAS 01340+1532 • GC 372 • h 142 • HIPASS J0136+15
Aladin previewer

Messier 74 (auch als NGC 628 bezeichnet) ist eine Spiralgalaxie mit der scheinbaren Ausdehnung 10,5' × 9,5' und der scheinbaren Helligkeit von +9,1 mag im Sternbild Fische. Die Galaxie wurde im September 1780 von Pierre Méchain entdeckt und an Charles Messier zur Katalogisierung gemeldet. In M74 wurden im 21. Jahrhundert drei Supernovae beobachtet (SN 2002ap, SN 2003gd und SN 2013ej).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SIMBAD
  2. a b c d e f NASA/IPAC Extragalactic Database
  3. a b c SEDS