Microsoft Windows NT 3.51

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Microsoft Windows NT 3.51 Server)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Windows NT 3.51
Windows NT 3.1 Logo.png
Bildschirmfoto
Äußerlich wurde Windows NT 3.51 an das erfolgreichere Windows for Workgroups angepasst
Basisdaten
Entwickler Microsoft
Erscheinungsdatum 30. Mai 1995
Aktuelle Version 3.51 Build 1057 (SP 5)
(30. Mai 1995)
Abstammung \ Windows NT
Chronik Windows NT 3.1

Windows NT 3.5
Windows NT 3.51
Windows NT 4.0
Windows 2000
Windows XP
Windows Server 2003
Windows XP Prof. x64
Windows Vista
Windows Server 2008
Windows 7
Windows Server 2008 R2
Windows 8
Windows Phone 8
Windows RT
Windows Server 2012

Architekturen x86, MIPS, Alpha AXP, PowerPC
Lizenz Microsoft EULA (Closed Source)

Windows NT 3.51 ist ein Betriebssystem von Microsoft. Es stellt eine technische Weiterentwicklung von Windows NT 3.5 dar. Die System-APIs wurden erweitert und unterstützen damit neuere 32-Bit-Anwendungen.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Vorgängerbetriebssystem Windows NT 3.5 sollte ursprünglich auch Unterstützung für die PowerPC-Architektur bieten. Diese fehlte jedoch, da IBM die Auslieferung der PowerPC-Prozessoren wiederholt verschieben musste. Daraufhin entschied sich Microsoft, die PowerPC-Unterstützung nicht für NT 3.5 nachzuliefern, so wie es mit der Alpha AXP-Version von Windows NT 3.1 geschehen war, sondern diese als Teil einer überarbeiteten Version von Windows NT 3.5 unter der Bezeichnung Windows NT 3.51 herauszugeben.[1]

Das Betriebssystem wurde im Februar 1995 erstmals angekündigt.[2] Die endgültige Version NT 3.51 wurde im Mai 1995 in den USA herausgegeben. Ende des Supports war für Endkunden der 31. Dezember 2000, für Firmenkunden am 31. Dezember 2001. Es gab danach keine Sicherheits-Aktualisierungen für neu entdeckte Sicherheitslücken mehr.

Es wurden insgesamt fünf Service Packs veröffentlicht:

Titel Datum Größe
Service Pack 1 9. August 1995 ?
Service Pack 2 11. Oktober 1995 7,5 MB (x86)
? MB (AXP)
11 MB (MIPS)
10,3 MB (PowerPC)
Service Pack 3 14. Dezember 1995 7,5 MB (x86)
11,7 MB (AXP)
11,1 MB (MIPS)
10,3 MB (PowerPC)
Service Pack 4 14. März 1996 9,9 MB (x86)
14,9 MB (AXP)
14 MB (MIPS)
13,3 MB (PowerPC)
Service Pack 5 23. September 1996 12,4 MB (x86)
18 MB (AXP)
17,7 MB (MIPS)
16,1 MB (PowerPC)

Nach dem Service Pack 5 wurden noch einige einzelne Hotfixes veröffentlicht. Diese betrafen etwa Unterstützung für das Eurozeichen[3] sowie AGP-Grafikkarten.[4]

Beschreibung[Bearbeiten]

Die hauptsächliche Neuerung in Windows NT 3.51 ist die Unterstützung des PowerPC als vierte Prozessorarchitektur. Die weiteren Neuheiten von Windows NT 3.51 gegenüber seinem Vorgänger 3.5 halten sich in Grenzen. So werden etwa PCMCIA-Geräte unterstützt. Wird das System auf einem Intel Pentium mit FDIV-Bug installiert, bietet Windows NT 3.51 das Abschalten des Koprozessors an, um das Problem zu umgehen.[5]

Für das Dateisystem NTFS wurde eine Datenkompression eingeführt, die es erlaubt, einzelne Dateien oder ganze Verzeichnisse zu komprimieren, was allerdings auf Kosten der Leistung geht.

Die größte Änderung ist jedoch die Hinzufügung zahlreicher APIs des sich seinerzeit in Entwicklung befindlichen Windows 95, sodass Windows 95-Programme in den meisten Fällen auch auf Windows NT 3.51 lauffähig sind, sofern sie nicht auf mit Windows NT inkompatiblen Komponenten (wie DirectX) basieren. Windows NT 3.51 enthält letztmals einen Treiber für das HPFS-Dateisystem von OS/2, wenngleich im Gegensatz zu Windows NT 3.5 keine Partitionen mehr mit dem HPFS-Dateisystem formatiert werden können.[6]

Zur Vorbereitung auf Windows NT 4.0 bot Microsoft die Benutzeroberfläche von Windows 95 als Download für Windows NT 3.51 an. Diese war zwar ursprünglich für Entwickler gedacht, um ihre Software an die neue Benutzeroberfläche anzupassen, wurde aber auch von zahlreichen Endanwendern verwendet.[7]

Im Lieferumfang von Windows NT 3.51 befinden sich neben einer CD-ROM und drei 5,25"-Startdisketten noch ein 3,5"-Diskettensatz, bestehend aus 23 Disketten bei der Workstation und 42 Disketten beim Server.

Systemvoraussetzungen[Bearbeiten]

Mindestanforderung[Bearbeiten]

  • Prozessor: Intel 386 DX (oder kompatibler) 25 MHz oder MIPS R4000 /Digital Alpha AXP /PowerPC
  • 12 MB RAM (Intel)
  • 90 MB Festplattenplatz (mit allen Updates und NTFS mehr)
  • je nach Installationsvariante Disketten- oder CDRom-Laufwerk (Neuinstallation mit geeigneter Boot-CD (z. B. von Windows 98) auch ohne Diskettenlaufwerk möglich)
  • VGA-Grafikkarte oder besser
  • Maus und Tastatur

Empfohlen[Bearbeiten]

  • 486 DX/ Pentium ab 66 MHz
  • >24 MB RAM
  • 250 MB Festplattenspeicher (zuzüglich Platz für Anwendungen)
  • CD-Laufwerk (Brenner oder DVD-Laufwerk nicht direkt unterstützt, evtl. mit Fremdtreibern?)
  • SVGA-Grafikkarte

Heutige Bedeutung des Betriebssystems[Bearbeiten]

Die Bedeutung von Windows NT 3.51 heute geht über die museale Bedeutung nicht hinaus. Es wurde zugunsten späterer Windowsversionen nicht weiterentwickelt, deshalb ist das System heute veraltet. Auch für Hardware-Hersteller war die Treibererweiterung des Systems (USB, Firewire, Scannerunterstützung, FAT32-Treiber etc.) mittels eigener Software, wie später bei NT 4.0, nicht attraktiv, da zu dieser Zeit bereits Nachfolgesysteme auf dem Markt waren. Die meisten gängigen Standardprogramme können nicht mehr ausgeführt werden, das neueste unter NT 3.51 laufende Office ist Microsoft Office 97. Heutige Peripheriegeräte wie Drucker, Scanner etc. werden ebenfalls nicht oder mit Standardtreibern nur unzureichend unterstützt. Die produktive Nutzung des Betriebssystems ist somit auf modernen Systemen nicht mehr möglich.

Einzelnachweise und Quellen[Bearbeiten]

  1. Paul Thurrott: Windows Server 2003: The Road To Gold - Part One: The Early Years. 24. Januar 2003. Archiviert vom Original am 1. Januar 2005. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  2. Jason Pontin: Multithreaded OLE support comes to NT. In: InfoWorld. 17, Nr. 16, 6. Februar 1995, S. 27.
  3. Microsoft Knowledge Base - Euro Currency Not Available in Windows NT 3.51 Character Sets. Abgerufen am 16. Dezember 2012.
  4. Microsoft Knowledge Base - AGP Video Support for Windows NT 3.51 and 4.0. Abgerufen am 16. Dezember 2012.
  5. Peter Siering: Schmucklose Perle: Windows NT 3.51. In: c't. Nr. 8, 1995, S. 82 ff.
  6. Volker Weber: HPFS trotz Windows NT 4.0. In: c't. April 1996, abgerufen am 14. Oktober 2012.
  7. NT 4.0: Windows NT 3.51 mit 95er Oberfläche. In: c't. März 1996, abgerufen am 16. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]