Mike Tindall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mike Tindall
Mike Tindall 2005.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Michael James Tindall
Geburtstag 18. Oktober 1978
Geburtsort Otley, England
Verein
Verein Gloucester RFC
Position Innendreiviertel
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
1997–2005
2005–
Bath Rugby
Gloucester RFC
 
81 (73)
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
2000– England 60 (69)

Stand: 28. März 2009
Nationalmannschaft: 21. März 2009

Michael James Tindall MBE (* 18. Oktober 1978 in Otley) ist ein englischer Rugby-Union-Spieler. Er spielt als Innendreiviertel für die englische Nationalmannschaft und Gloucester.

Tindall gab bei den Six Nations 2000 sein Debüt für England gegen Irland. Er gehörte bereits bei der Weltmeisterschaft 1999 zum Kader, kam jedoch nicht zum Einsatz. Beim Grand-Slam-Gewinn Englands bei den Six Nations 2003 spielte er eine zentrale Rolle mit dem spielentscheidenden Versuch gegen die Iren. Bei der folgenden Weltmeisterschaft spielte er in sechs von sieben Spielen und konnte am Ende des Turniers den Titelgewinn feiern.

Im Anschluss an diesen Erfolg verletzte er sich schwer und fiel für einige Zeit aus. Als er zurückkehrte wurde er zum Vizekapitän der Nationalmannschaft ernannt. Es folgten erneute Verletzungen, sodass er sowohl die Weltmeisterschaft 2007 als auch die Six Nations 2008 verpasste.

Sein Vater Phil war Kapitän des lokalen Rugbyvereins Otley RUFC. Tindall ist seit dem 30. Juli 2011 mit Zara Phillips, der Tochter von Prinzessin Anne, verheiratet. Am 8. Juli 2013 verkündete der Buckingham Palace, dass das Paar 2014 sein erstes Kind erwartet.[1] Die Tochter Mia Grace kam am 17. Januar 2014 im Gloucestershire Royal Hospital zur Welt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mike Tindall – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zara Tindall pregnancy announcement