Mildred Miller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mildred Miller Posvar, geborene Müller (* 16. Dezember 1924 in Cleveland, Ohio), ist eine US-amerikanische Mezzosopranistin.

Leben[Bearbeiten]

Sie erhielt eine Ausbildung bei Marie Simmelink Kraft. Nach einem Abschluss mit Auszeichnung im Jahre 1946 wirkte sie in Stuttgart und München sowie beim Edinburgh-Festival.

Miller wurde von Rudolf Bing entdeckt für ihre Karriere an der Metropolitan Opera New York und gab ihr Debüt am 17. November 1951 als Cherubino in Die Hochzeit des Figaro. Ihr letzter Bühnenauftritt an der Met war am 3. Dezember 1974, danach gründete sie 1978 das OpernTheater in Pittsburgh.

Sie ist verheiratet mit Wesley W. Posvar und hat drei Kinder.

Aufnahmen[Bearbeiten]

  • Händel, G. F.: Serse (Ltg. Brian Priestman, Westminster/DGG 1965, Rolle: Amastre)
  • Mahler, Gustav: Das Lied von der Erde (Ltg.: Bruno Walter, CBS 1960)
  • Mahler, Gustav: Lieder eines fahrenden Gesellen (Ltg.: Bruno Walter)

Weblinks[Bearbeiten]