Mission San Xavier del Bac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innenansicht San Xavier del Bac

Die Mission San Xavier del Bac ist eine alte spanische Missionskirche und liegt 16 Kilometer südlich von Tucson in Arizona. Sie wird auch als Weiße Taube der Wüste bezeichnet.

Geschichte[Bearbeiten]

Um 1700 wurde im Land der Tohono O’Odham-Indianer vom Missionar Eusebio Francisco Kino, einem Pater der Jesuiten, eine Missionsstation errichtet. Auf diesem Gelände wurde dann von den Indianern im Jahr 1797 die heutige Kirche erbaut, deren einzigartiger Altaraufsatz und eindrucksvollen Wandmalereien sie heute zu einem beliebten Ziel für Touristen aber auch für lokale Gläubige machen.

Die Mission San Xavier del Bac wurde am 9. Oktober 1960 als National Historic Landmark anerkannt.[1]

Nachdem die Kirche in den 1980er Jahren mit normalen Baumaterialien ausgebessert wurde, sammelte sich Wasser in den Wänden und zerstörte teilweise die Wandbemalung. Daraufhin wurde in einem aufwändigen Prozess das komplette neue Material entfernt und die Kirche über mehrere Jahre von internationalen Spezialisten mit den historisch überlieferten Originalmaterialien restauriert. Neu war bei diesem Prozess auch, dass indianische Künstler eingearbeitet wurden, die nach Abzug der Experten deren Arbeit übernahmen und nun ihrerseits das Fachwissen bei ähnlichen Restaurierungen verbreiten.

Tourismus[Bearbeiten]

Die Kirche ist nur an Sonntagen aufgrund der regulären Gottesdienste geschlossen, an allen übrigen Tagen ist sie unentgeltlich zugängig.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mission San Xavier del Bac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. San Xavier Del Bac Mission. In: National Historic Landmarks Programm (NHL). National Park Service, abgerufen am 6. Februar 2013 (englisch).

32.106944444444-111.00795833333Koordinaten: 32° 6′ 25″ N, 111° 0′ 29″ W