Monsignore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georg Gänswein mit Soutane und Zingulum eines Monsignore (2006)

Monsignore ist die Anrede für einen römisch-katholischen Priester, dem ein päpstlicher Ehrentitel verliehen wurde. Monsignore ist italienisch für „mein Herr“ und wird im Deutschen mit Msgr. abgekürzt.

Verwendung im Ausland[Bearbeiten]

In vielen Ländern, z. B. Frankreich, Belgien, den Niederlanden und – für die Sprache an der römischen Kurie maßgeblich – Italien, werden alle höheren Geistlichen unterhalb des Kardinals (Prälaten, Bischöfe, Erzbischöfe und lateinische Patriarchen) mit Monsignore bzw. Monseigneur (Mgr.) angesprochen, im italienischen Schriftverkehr erkennbar durch S. E. Mons. (Sua Eccellenza) für Bischöfe und S. Em. (Sua Eminenza) für Kardinäle.

Siehe auch[Bearbeiten]