Monzambano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monzambano
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Monzambano (Italien)
Monzambano
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Mantua (MN)
Lokale Bezeichnung: Monsambàn
Koordinaten: 45° 23′ N, 10° 42′ O45.38333333333310.788Koordinaten: 45° 23′ 0″ N, 10° 42′ 0″ O
Höhe: 88 m s.l.m.
Fläche: 29,9 km²
Einwohner: 4.868 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 163 Einw./km²
Postleitzahl: 46040
Vorwahl: 0376
ISTAT-Nummer: 020036
Volksbezeichnung: Monzambanesi
Schutzpatron: Bartholomäus
Website: Monzambano

Monzambano (früher: Castellaro) ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 4868 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Mantua in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 26 Kilometer nordnordwestlich von Mantua am Mincio und grenzt unmittelbar an die Provinzen Brescia und Verona. Monzambano ist Teil des Parco regionale del Mincio.

Ortschaften der Gemeinde (Fraktionen) sind Castellaro Lagusello, Olfino und Pille. In Castellaro Lagusello befinden sich prähistorische Pfahlbauten, die zum UNESCO-Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen gehören.[2]

Trivia[Bearbeiten]

Der von Samuel von Pufendorf genannte Severinus de Monzambano, unter dessen Namen er auch seine Reichsverfassungsschrift veröffentlichte, ist eine Erfindung Pufendorfs.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. Liste der UNESCO

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Monzambano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Monzambano vor den Bergen
Castellaro Lagusello