MotorStorm: Pacific Rift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MotorStorm: Pacific Rift
Motorstorm pacificrift logo.png
Studio Evolution Studios
Publisher Sony Computer Entertainment
Erstveröffent-
lichung
20. November 2008 Japan,
28. Oktober 2008 USA,
7. November 2008 Europa.
Plattform PlayStation 3
Genre Rennspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Medium Blu-ray Disc
Aktuelle Version 1.03
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben
PEGI ab 16+ Jahren empfohlen

MotorStorm Pacific Rift ist ein Offroad-Rennspiel und der Nachfolger von MotorStorm. Wie auch der erste Teil wurde es von Evolution Studios und havok entwickelt und von Sony Computer Entertainment im Oktober 2008 veröffentlicht. Der Nachfolger dieses Spiels ist MotorStorm: Arctic Edge.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Wie bereits im Vorgänger gibt es ebenfalls folgende Fahrzeuge: Motorrad, Quad, Buggy, Rally-Auto, Renntruck, Geländewagen, LKW. Neu hinzugekommen ist nun der Monstertruck.

Einzelspieler[Bearbeiten]

Es gibt 16 verschiedene Strecken, wovon je 4 einer Kategorie untergeordnet sind: Wasser, Feuer, Luft, Erde. Außerdem gibt es 3 verschiedene Renntypen: Standardrennen, Eliminierungsrennen, Zeitrennen.

Ziel ist es, insgesamt 96 Rennen für sich zu entscheiden, um somit neue Challenges, Fahrzeugkarosserien und kurze Videos zu erhalten.

Mehrspieler[Bearbeiten]

Im Mehrspieler-Modus gibt es verschiedene Varianten: Offline: 4er-Splitscreen-Modus sowie Online: Zeitrennen, Ranglisten-Spiel, Freundschaftsspiele, Benutzerdefiniertes Spiel

Der Ranglisten-Modus sieht wie folgt aus: Anfangs fängt man an mit dem Rang Neuling Bronze. Wenn man jetzt 100 %-Punkte erspielt hat kommt man in den nächsthöheren Rang Neuling Silber. Wenn man weitere 100 %-Punkte erhalten hat, befindet man sich im Rang Neuling Gold. Danach kommt man in die Stufen Anfänger, Veteran, Held, Legende. Bei jedem dieser Ränge gibt es ebenfalls die Aufteilung Bronze, Silber und Gold. Der höchste Rang ist Legende Gold 100 %.

Wie bekommt man %-Punkte?

Man kann %-Punkte gewinnen, aber auch wieder verlieren. Es kommt immer darauf an, welchen Rang man selber hat gegenüber seinen Gegnern in der Lobby. Wenn man z.B. ein schlechteren Rang hat als ein paar andere Fahrer und gewinnt bekommt man selber ein paar "Punkte", andersrum kann man natürlich durch schlechtes Abschneiden wieder welche verlieren.

Negatives im Online-Modus

Zum einen sind es die Lags, die häufig auftreten und fälschlicherweise als Cheats von vielen Spielern wahrgenommen werden. Außerdem gibt es, im Vergleich zu anderen PS3-Games, häufige Serverprobleme. Wenn es solche Probleme im Rennen gibt, wird man als letzter in diesem Rennen aufgelistet und erhält logischerweise -%-Punkte.

Erweiterung[Bearbeiten]

Im PlayStation Store kann man kostenpflichtig 2 verschiedene Artikel mit Streckenerweiterungen erwerben, welche "Adrenaline" und "Speed" heißen.

Weblinks[Bearbeiten]