Mount Shasta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Berg Mount Shasta. Für die gleichnamige Ortschaft in Kalifornien: Mount Shasta (Ort)
Mount Shasta
Mount Shasta, Blick aus nordwestlicher Richtung

Mount Shasta, Blick aus nordwestlicher Richtung

Höhe 4322 m
Lage Kalifornien, Vereinigte Staaten
Gebirge Kaskadenkette
Dominanz 538 km → White Mountain Peak
Schartenhöhe 2977 m ↓ Scarface Pass
Koordinaten 41° 24′ 33″ N, 122° 11′ 42″ W41.409166666667-122.1954322Koordinaten: 41° 24′ 33″ N, 122° 11′ 42″ W
Mount Shasta (Kalifornien)
Mount Shasta
Typ Stratovulkan
Gestein Basaltandesit, Andesit, Dazit
Alter des Gesteins Mittelpleistozän bis Holozän
Letzte Eruption 1786
Erstbesteigung 1854 durch Elias Pierce
pd3
pd5

Der Mount Shasta ist ein zu der Kaskadenkette gehörender Vulkan im Norden des US-Bundesstaats Kalifornien.

Er ist mit einer Höhe von 4322 m nach dem Mount Rainier der zweithöchste Berg dieser Gebirgskette und einer der höchsten Berge Kaliforniens. Daneben ist er der zweithöchste Vulkan der USA.

Der Mount Shasta ist vulkanisch aktiv; der letzte Ausbruch fand im Jahre 1786 statt. Die Gipfelregion ist von fünf Gletschern bedeckt, darunter auch der größte Kaliforniens, der Whitney Glacier.

1854 war die Erstbesteigung. Im Jahr 1998 gelang es Robert Webb, den Gipfel innerhalb von 24 Stunden sechsmal zu erklimmen. Er stieg insgesamt 11.500 Meter hoch, was einen Weltrekord darstellte.

Der gleichnamige Ort Mount Shasta mit etwa 3000 Einwohnern liegt ebenfalls vor dem Berg auf 1100 Meter Seehöhe. Er ist Ausgangspunkt für Wassersport-Trips zum vier Kilometer entfernten Siskiyou-See.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mount Shasta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien