My Super Psycho Sweet 16 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel My Super Psycho Sweet 16 2
Originaltitel My Super Psycho Sweet 16: Part 2
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2010
Länge 84 Minuten
Stab
Regie Jacob Gentry
Drehbuch Jed Elinoff,
Scott Thomas
Produktion Alexander Motlagh,
Maggie Malina,
Chris White
Musik Ben Lovett
Kamera Eric Maddison
Schnitt Matt Blundell
Besetzung

My Super Psycho Sweet 16 2 ist ein US-amerikanischer Slasher-Film aus dem Jahr 2010 von Jacob Gentry. Der von MTV produzierte Fernsehfilm ist die erste Fortsetzung Films My Super Psycho Sweet 16 aus dem Jahr 2009, der auf der Reality-TV-Show My Super Sweet 16 basierte.

Handlung[Bearbeiten]

Nach den traumatischen Ereignissen im ersten Teil verlässt Skye Rotter ihre Heimatstadt in der Hoffnung, anderswo ein normales Leben führen zu können. Sie findet ihre leibliche Mutter Carolyn, die Charlie Rotter einst verließ und dabei Skye bei ihm zurückließ und inzwischen einen neuen Mann und eine weitere Tochter, Alex, hat. Doch Charlie spürt sie auch hier auf, der Kampf ums Überleben beginnt erneut. Charlie tötet unter anderem Carolyn und ihren Mann, dann gelingt es Skye, ihn zu töten. Auch Alex überlebt schwer traumatisiert.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Der Film feierte am 22. Oktober 2010 seine Premiere bei MTV und erschien zwei Wochen später am 3. November 2010 auf DVD.[1]

Soundtrack[Bearbeiten]

Am 30. Oktober 2010 wurde der Soundtrack auf CD veröffentlicht.

Künstler Titel
The Willowz „Cons & Tricks“
All Wrong and the Plans Change „I Get Down“
Headlights „Telephones“
Kidz in the Hall „Jukebox“ (feat. MC Lyte)
RJD2 „Heaven“
The Kissaway Trail „New Year“
Fink „Make it Good“
Twin Tigers „Passive Idol“
Donnis „Tonight“
Middleman „It's Not Over Yet“
State Shirt „This is Old“
The Pass „Crosswalk Stereo“

Fortsetzung[Bearbeiten]

2012 entstand der dritte Teil der Serie und Abschluss der Trilogie, My Super Psycho Sweet 16 3.[2] In der Fortsetzung spielte Lauren McKnight erneut Skye Rotter und Kirsten Prout die Rolle der Alex.[3] Jacob Gentry führte wie auch bei den beiden Vorgängern Regie.[4] Am 13. März 2012 feierte der Film auf MTV Premiere.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. My Super Psycho Sweet 16 Part 2
  2. First Look at My Super Psycho Sweet 16 Part 3
  3. Exclusive Interview: Actress Lauren McKnight Talks the Evolution of Skye Rotter and More for My Super Psycho Sweet 16: Part 3
  4. Exclusive Interview: Jacob Gentry Talks My Super Psycho Sweet 16: Part 3, His Upcoming Time Travel Flick Synchronicity and More
  5. New Stills From My Super Psycho Sweet 16! Catch it Tonight!