NGC 1232

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 1232
NGC 1232.jpg
Aufnahme des Very Large Telescope
DSS-Bild von NGC 1232
Sternbild Eridanus
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 03h 09m 45,44s[1]
Deklination -20° 34′ 44,6″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(rs)c  [2]
Helligkeit (visuell) 9,8 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 10,5 mag [3]
Winkelausdehnung 7,4′ × 6,5′ [2]
Flächenhelligkeit 13,9 mag/arcmin2 [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Eridanus-Gruppe  
Rotverschiebung 0,005347 ± 0,000003  [2]
Radialgeschwindigkeit (+1603 ± 1) km/s  [2]
Entfernung 100 Mio. Lj  
Durchmesser 200.000 Lj
Geschichte
Entdeckung F. W. Herschel
Datum der Entdeckung 20. Oktober 1784
Katalogbezeichnungen
NGC 1232 • PGC 11819 • ESO 547-14 • MCG -4-8-32 • Arp 41 • GC 651 • H 2.258 • h 2509 •
Aladin previewer

NGC 1232 bezeichnet eine Galaxie im Sternbild Eridanus. NGC 1232 hat eine Helligkeit von 9,8 mag und eine Winkelausdehnung von 7,4 × 6,5'. Die kleine Begleitgalaxie trägt die Katalognummer NGC 1232A. Detaillierte Beobachtungen lassen auf das Vorhandensein von dunkler Materie in bedeutendem Ausmaß schließen.

Die Galaxie wurde am 20. Oktober 1784 vom deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: NGC 1232 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. SIMDAD Datenbank
  2. a b c NASA/IPAC Extragalactic Database
  3. a b c SEDS