NGC 2438

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Planetarischer Nebel
Daten von NGC 2438
Aufnahme mit dem 81 cm-Spiegelteleskop des Mount-Lemmon-Observatoriums
Aufnahme mit dem 81 cm-Spiegelteleskop des Mount-Lemmon-Observatoriums
Sternbild Achterdeck des Schiffs
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 7h 41m 50,38s [1]
Deklination -14° 44′ 08,8″[1]
Erscheinungsbild
Scheinbare Helligkeit (visuell) 10,8 mag [2]
Scheinbare Helligkeit (B-Band) 10,1 mag [2]
Winkelausdehnung 1,27′ × 1,27′   [2]
Zentralstern
Bezeichnung HD 62099 
Scheinbare Helligkeit 17,7 [3] mag 
Physikalische Daten
Rotverschiebung +0,000252 [3]
Radialgeschwindigkeit +75,4 km/s [3]
Entfernung 2900 [2] Lj 
Geschichte
Katalogbezeichnungen
 NGC 2438 • PK 231+4.2 • GC 1565 • CS=17.7, h 464, h 3093, H 4.39

NGC 2438 ist ein planetarischer Nebel im Sternbild Puppis. Er wurde am 19. März 1786 von dem deutsch-britischen Astronomen William Herschel entdeckt.

Falschfarbenaufnahme des Hubble-Weltraumteleskops mit Linienfiltern: 502 nm (OIII) ist blau, 656 nm (Hα) ist grün und 672 nm (SII) ist rot kodiert.

Der Nebel scheint bei Beobachtung eine Einheit mit dem offenen Sternhaufen Messier 46 zu bilden. Dieser befindet sich zwar in gleicher Richtung, ist jedoch mit einer Entfernung von 5400 Lichtjahren zirka 2500 Lichtjahre weiter entfernt. Der weiße Zwerg im Zentrum von NGC 2438 hat eine scheinbare Helligkeit von 17,7 mag.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. NASA/IPAC Extragalactic Database (NED)
  2. a b c SEDS
  3. a b SIMBAD