Navoiy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Navoiy (Begriffsklärung) aufgeführt.

Navoiy

usb.: Navoiy (Навоий)
Navoiy-Statue in Navoiy

Navoiy-Statue in Navoiy

Basisdaten
Staat: Usbekistan Usbekistan
Provinz: Navoiy
Koordinaten: 40° 5′ N, 65° 23′ O40.08333333333365.383333333333380Koordinaten: 40° 5′ 0″ N, 65° 23′ 0″ O
Navoiy (Usbekistan)
Navoiy
Navoiy
Lage von Navoiy in Usbekistan
Höhe: 380 m
Einwohner: 117.600 (1999)
Telefonvorwahl: (+998) 3622
Struktur und Verwaltung
Webpräsenz:

Navoiy, mit seinen 117.600 Einwohnern (1999), ist Hauptstadt der Provinz Navoiy im Südwesten von Usbekistan. Sie befindet sich auf einer Höhe von etwa 380 Metern über dem Meeresspiegel. Die Stadt Navoiy ist kreisfrei und zugleich Hauptstadt des gleichnamigen Bezirkes Navoiy.

Navoiy liegt etwa auf halbem Wege an der Eisenbahnstrecke Buxoro – Samarqand, kurz nach Tinchlik, von wo aus sich die Strecke nach Urganch anschließt. Navoiy besitzt einen Flughafen, der neben einigen Passagierflügen vor allem für den Frachtverkehr zwischen Europa und Asien von Korean Air Cargo von Bedeutung ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich war die Stadt zu Zeiten des Emirats Buchara unter dem Namen Karmana bekannt. 1958 wurde sie neu gegründet und bekam den Namen des bekannten usbekischen Dichters und Politikers Mīr ʿAlī Schīr Nawā'ī (usbekisch Alisher Navoiy), der im 15. Jahrhundert auf Persisch und Tschagataisch am Hofe des Emirs Hussein Boykara in Herat dichtete.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Region besitzt große Vorkommen an Erdgas, Edelmetallen und Baustoffen. Die Stadt ist Sitz des staatlichen Goldbergbau- und Metallverhüttungsunternehmens Navoiy kon-metallurgiya kombinati (Navoi Mining & Metallurgical Combinat).[1] Die Firma NavoiyAzot ist der größte Mineraldüngerhersteller in Usbekistan.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Website des NKMK (usbekisch, englisch, russisch)

Weblinks[Bearbeiten]