Navy Cross

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Mit Ausnahme von zwei Einzelnachweisen belegfreier Artikel! --Nimro (Diskussion) 15:04, 14. Dez. 2013 (CET)
Navy Cross
Verliehen von Department of the Navy
Art Orden
Voraussetzung Angehörigen der amerikanischen Streitkräfte, sowie an Soldaten verbündeter Streitkräfte und Zivilisten.
Verliehen für auffallenden Heldenmut
Status Wird verliehen
Daten
Stiftungsjahr 1917 (offiziell 1919)
Erstmals verliehen unbekannt
Letzte Verleihung 10. August 2012
Verleihungen 6.924 (Stand: 2008)[1]
Rangfolge
Nächstniedrigere Auszeichnung Distinguished Service Medals: Defense, Homeland Security, Army, Navy, Air Force, Coast Guard
Navy Cross (Rückseite)

Das Navy Cross ist die höchste Auszeichnung, die vom Department of the Navy vergeben wird. Sie steht in der Rangfolge der Pyramid of Honor unmittelbar hinter der Medal of Honor. Dieser Orden wird nicht nur an Mitglieder der United States Navy, Marine Corps und der Coast Guard, sondern auch an jene der Army und der Air Force vergeben, außerdem an Soldaten verbündeter Streitkräfte und an Zivilisten, die sich in einem Einsatz zusammen mit der US Navy oder dem US Marine Corps durch herausragende Tapferkeit ausgezeichnet haben.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Navy Cross wurde am 4. Februar 1919 mit einem Gesetzbeschluss (Public Law 253, 65th Congress) des US-Kongresses offiziell eingeführt, obwohl es schon seit April 1917 vergeben wird. Die von James Earl Fraser (1876–1953) kreierte Medaille war ursprünglich nach der Medal of Honor und der Navy Distinguished Service Medal die dritthöchste Auszeichnung in der Navy. Erst ein Kongressbeschluss vom 7. August 1942 wertete diesen Orden auf seinen jetzigen Stellenwert auf. Seitdem wird das Navy Cross nach der Medal of Honor und somit vor allen anderen Auszeichnungen auf den Uniformen getragen. Es ist dem Distinguished Service Cross (Army) und dem Air Force Cross (Air Force) gleichwertig.

Ein weiterer Regierungsbeschluss vom 7. August 1942 legte fest, dass nur im Kriegsfall erbrachte Leistungen mit dieser Auszeichnung gewürdigt werden dürfen.

Beschreibung und Symbolik[Bearbeiten]

Vorderseite[Bearbeiten]

Das Kreuz hat einen Durchmesser von 1,5 Inches (≈ 3,8 cm) und ist an den Balkenenden abgerundet, im Vergleich zu herkömmlichen Kreuzen mit geradem Abschluss. Zwischen den Balken befindet sich jeweils ein Lorbeerblatt mit Beeren. Im Kreuzmittelpunkt selbst befindet sich ein auf Wellen gebettetes Segelschiff mit linker Fahrtrichtung, wenn man direkt die Vorderseite betrachtet. Bei dem Schiff selbst handelt es sich um eine Karavelle, einem Schiffstyp, der von den westeuropäischen Seemächten im 15. und 16. Jahrhundert eingesetzt wurde. James Earl Fraser wählte die Karavelle aus dem Grund, weil sie bei der Naval Academy als Symbol für die Entdeckung Amerikas und Marinetradition der US Navy steht. Die Lorbeerblätter der Medaille symbolisieren die erbrachte Leistung.

Rückseite[Bearbeiten]

Die Rückseite des Navy Cross zieren gekreuzte Anker mit entsprechender Kette, wie sie vor dem Jahr 1850 häufig verwendet wurden. In Kreuzungspunkt der Anker stehen die Initialen USN, was United States Navy bedeutet.

Band[Bearbeiten]

Das Band ist in blauer Farbe mit einem mittigen weißen Streifen gehalten. Blau steht für den Dienst in der US Navy, während weiß in seiner Reinheit die Selbstlosigkeit der Leistung verkörpert.

Zusätzliche Auszeichnungen[Bearbeiten]

Erweiterungen des Navy Cross stellen Goldsterne mit einem Durchmesser von 5/16 In (≈ 0.8 cm) dar.

Kriterien für die Verleihung[Bearbeiten]

Der Orden wird an Personal der Marine, des Marine Corps oder der Küstenwache verliehen, sowie an Soldaten verbündeter Streitkräfte und Zivilisten, die sich durch besondere Tapferkeit im Kampfeinsatz ausgezeichnet haben, aber nicht die Medal of Honor verdienen. Die Auszeichnung kann nur wegen einer der drei folgenden Umstände vergeben werden:

  1. Während eines Einsatzes gegen Feinde der Vereinigten Staaten von Amerika.
  2. Während eines militärischen Einsatzes, bei dem es zu einen Zusammenstoß mit einer fremden Macht kommt.
  3. Während eines Einsatzes zusammen mit einer befreundeten Nation, die sich in einem bewaffneten Konflikt mit einer anderen Macht befindet, wobei die Vereinigten Staaten nicht zu den am Kampf beteiligten Mächten gehören.

Um sich das Navy Cross zu verdienen, muss die jeweilige Tat angesichts größter Gefahr oder hoher zu erwartender Verluste stattfinden, sowie auf die Art und Weise betrachtet werden, dass die erbrachte Tapferkeit nicht anhand des Dienstgrades oder aufgrund der bisherigen Kampferfahrung bewertet werden darf. Ausschlaggebend ist nur eine herausragende Aktion und nicht eine Vielzahl zuvor erbrachter Leistungen.

Erster/Letzter Empfänger[Bearbeiten]

Die ersten Verleihungen des Navy Cross sind unbekannt, da diese aufgrund einer nach dem Ersten Weltkrieg herausgegebenen langschweifigen Liste zustande kamen.

Scout Sniper Marine Sergeant Matthew T. Abbate ist derzeit der letzte Empfänger des Navy Cross. Er erhielt die Auszeichnung posthum am 10. August 2012 durch United States Secretary of the Navy Ray Mabus für seine Verdienste während einer in einen Hinterhalt geratenen Patrouille am 14. Oktober 2010 in Sangin, Afghanistan. Abbate wurde am 2. Dezember 2010 in Helmand (Provinz), Afghanistan im Kampf getötet.[2]

Bekannte Träger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Navy Cross – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Navy Cross Online
  2. Scout Sniper posthumously awarded Navy Cross . marines.mil, abgerufen 21. August 2012