Ned Glass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ned Glass (* 1. April 1906 in Polen; † 15. Juni 1984 in Encino, Kalifornien, USA) war ein US-amerikanischer Charakterdarsteller, der in mehr als 80 Kino- und Fernsehfilmen mitspielte. Meistens spielte er nervöse, feige oder unentschlossene Charaktere. Klein und kahl, mit einem leichten Buckel, hatte er durch sein besonderes Aussehen, seine nasale Stimme und seinen ausgeprägten New York City Akzent einen hohen Wiedererkennungswert.

Leben[Bearbeiten]

Ned Glass wurde in Polen geboren, zog in jungen Jahren in die USA und wuchs in New York City auf, wo er das City College besuchte. Glass kam über das Vaudeville zum Broadway, wo er erstmals 1931 im Stück Counsellor-at-Law von Elmer Rice auftrat. Nach sechs Jahren am Broadway unterzeichnete er 1936 einen Vertrag bei MGM. Sein erster Filmauftritt wurde 1937 eine Rolle in True Confession. Erst 1952 gelang ihm der Durchbruch mit dem Film The Bad and the Beautiful. Er wurde später auf die schwarze Liste Hollywoods gesetzt (sh. auch Hollywood Ten). Während dieser Zeit arbeitete er als Tischler. Seine Blütezeit waren die 1960er-Jahre, in denen er Filme mit Audrey Hepburn und Cary Grant drehte. Zu seinen bekanntesten Filmen dieser Zeit zählen West Side Story aus dem Jahr 1961 und Charade, der 1963 entstand.

Glass starb nach langer Krankheit 1984 im Encino Hospital in Encino, Kalifornien.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]