Nikolaj Znaider

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikolaj Znaider auf der Echo-Klassik-Party, München, Oktober 2004

Nikolaj Znaider (* 5. Juli 1975 in Kopenhagen) ist ein dänisch-israelischer Violinist und Dirigent.

Leben[Bearbeiten]

Seine Eltern stammen aus Polen. Für seine Entwicklung maßgebend war ein Studium bei Boris Kuschnir in Wien. 1992 hatte Znaider den 4. internationalen Carl Nielsen-Wettbewerb gewonnen. Seine internationale Karriere als Geiger begann als er 1997 den Concours Reine Elisabeth in Brüssel gewonnen hat.

Am 1. November 2012 kam im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins Herbert Willis Konzert für Violine und Orchester "Sacrosanto" zur Uraufführung durch Nikolaj Znaider (Auftragswerk der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien).

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]