Norberto Fontana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norberto Fontana
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: ArgentinienArgentinien Argentinien
Erster Start: Großer Preis von Frankreich 1997
Letzter Start: Großer Preis von Europa 1997
Konstrukteure
1997 Sauber
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
4
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Norberto Fontana (* 20. Januar 1975 in Arrecifes, Argentinien) ist ein Rennfahrer, der außer in anderen Wettbewerben kurze Zeit in der Formel 1 startete.

Karriere[Bearbeiten]

Fontana fuhr lange Zeit Kart. 1992 wurde er in der argentinischen Formel Renault Meister. 1993 wurde er Meister in der schweizerischen Formel Ford. Im gleichen Jahr fuhr er bereits in der europäischen Formel Ford und wurde in der Gesamtwertung Dritter. 1994 startete er in der deutschen Formel 3. Er beendete die Saison auf dem 6. Platz. 1995 wurde er Formel-1-Testfahrer bei Sauber und Meister der deutschen Formel 3. 1996 war er weiter Testfahrer bei Sauber und fuhr zugleich Rennen in der Formel Nippon und bei der Internationalen Formel-3000-Meisterschaft.

Fontana startete bei vier Formel-1-Rennen in der Saison 1997 für das Sauber-Team. Sein erstes Rennen war der Große Preis von Frankreich, bei dem er nach einem Fahrfehler ausfiel. Beim Großen Preis von Großbritannien und beim Großen Preis von Deutschland erreichte er mit jeweils dem neunten Platz seine besten Platzierungen. Nach seinem vierten Grand-Prix-Rennen beim Großen Preis von Europa schied er aus der Formel 1 aus.

Anschließend fuhr er 1997 und 1998 wieder in der Formel Nippon. 1999 fuhr er in der Internationalen Formel-3000-Meisterschaft und belegte am Jahresende den 15. Rang. Im Jahr 2000 bestritt er einige Rennen bei der ChampCar World Series. Parallel hierzu fuhr er in der argentinischen Tourenwagen-Meisterschaft einen Toyota. 2001 nahm er an drei Rennen der Internationalen Formel-3000-Meisterschaft teil.

Von 2002 bis 2004 fuhr er erneut in der argentinischen Tourenwagen-Meisterschaft. 2002 wurde er auf einem Toyota Meister dieser Serie.

Statistik[Bearbeiten]

Statistik in der Formel 1[Bearbeiten]

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
1997 Red Bull Sauber Petronas Sauber C16 Petronas 3.0 V10 4 23.
Gesamt 4

Einzelergebnisse[Bearbeiten]

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
1997 Flag of Australia.svg Flag of Brazil.svg Flag of Argentina.svg Flag of San Marino.svg Flag of Monaco.svg Flag of Spain.svg Flag of Canada.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Hungary.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Italy.svg Flag of Austria.svg Flag of Luxembourg.svg Flag of Japan.svg Flag of Europe.svg
DNF 9 9 14
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung


Weblinks[Bearbeiten]