Obere Halbinsel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Obere Halbinsel wird durch das nördliche Wisconsin, den Oberen See, den Huronsee und den Michigansee begrenzt
Die Küste des Lake Superior in der Oberen Halbinsel im Bereich der Pictured Rocks National Lakeshore

Die Obere Halbinsel (Upper Peninsula of Michigan) ist die nördlichere der beiden Hauptlandmassen, die zusammen den US-Bundesstaat von Michigan bilden. Es wird häufig auch als the U.P. (Abkürzung des englischen Begriffs Upper Peninsula) bezeichnet. Das Gebiet wird begrenzt durch den Oberen See im Norden, den St. Marys River im Osten, die Michigan- und Huronseen im Süden sowie den Bundesstaat Wisconsin im Westen.

Die Obere Halbinsel hat etwa ein Drittel der Landfläche von Michigan, aber nur drei Prozent der Gesamtbevölkerung. Die Bewohner werden oft als Yoopers (abgeleitet von U.P.-ers) bezeichnet und haben eine ausgeprägte regionale Identität. Die einzigen Countys der USA, in denen die größte Bevölkerungsgruppe aus Menschen mit finnischer Abstammung besteht, befinden sich in der Oberen Halbinsel. Die größten Städte sind Marquette, Escanaba, Sault Ste. Marie, Menominee und Iron Mountain. Das Land und das Klima eignen sich nicht sonderlich gut für Landwirtschaft, und die Wirtschaft basiert stärker auf Waldwirtschaft und Bergbau. Mit dem Niedergang der Bergbauindustrie seit dem „goldenen Zeitalter“ von 1890 bis 1920 basiert die regionale Wirtschaft zunehmend auf Holz, da die Halbinsel über riesige Waldgebiete verfügt.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Obere Halbinsel ist nach wie vor eine überwiegend ländlich geprägte Region. Nur 106.304 Menschen wohnen in den zwölf Städten, die über 4000 Einwohner haben und eine Fläche von 249,7 km² einnehmen. In den 21 Gemeinden, die mindestens 2000 Einwohner haben, wohnen nur 129.215 Menschen. Diese Gemeinden nehmen nur 347,8 km² ein – weniger als ein Prozent der Fläche der Halbinsel.

Städte und Gemeinden der Oberen Halbinsel
Gemeinde Einwohner Fläche (km²)
Marquette 19.661 29,5
Sault Ste. Marie 16.542 38,3
Escanaba 13.140 32,9
Menominee 9.131 13,5
Iron Mountain 8.154 18,6
Houghton 7.134 11,1
Ishpeming 6.535 22,5
Ironwood 6.293 17,1
Kingsford 5.549 11,1
Gladstone 5.266 12,9
Negaunee 4.576 35,7
Hancock 4.323 6,5
Manistique 3.583 8,3
Norway 2.959 22,8
Newberry 2.686 2,6
St. Ignace 2.678 7,0
Munising 2.539 14,0
Bessemer 2.148 14,2
Laurium 2.126 1,8
L'Anse 2.107 6,7
Wakefield 2.085 20,7
Gesamt 129.215 347,8
Countys auf der Oberen Halbinsel
County Einwohner Fläche (km²) Bevölkerungsdichte (Einw./km²)
Alger 9.862 2.378 4,1
Baraga 8.735 2.341 3,7
Chippewa 38.413 4.043 9,5
Delta 38.520 3.030 12,7
Dickinson 27.427 1.984 13,8
Gogebic 17.370 2.854 6,1
Houghton 36.016 2.621 13,7
Iron 13.138 3.020 4,4
Keweenaw 2.301 1.401 1,6
Luce 7.024 2.339 3
Mackinac 11.943 2.647 4,5
Marquette 64.634 4.716 13,7
Menominee 25.109 2.701 9,3
Ontonagon 7.818 3.398 2,3
Schoolcraft 8.903 3.051 2,9
Gesamt 317.213 42.524 7,5

Bekannte Bewohner[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]