Omnibus (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Omnibus
Produktionsland Frankreich
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 1992
Länge 8 Minuten
Altersfreigabe FSK k.A.
Stab
Regie Sam Karmann
Drehbuch Sam Karmann
Christian Rauth
Produktion Anne Bennet
Musik Jean Mallet
Kamera Daniel Diot
Schnitt Robert Rongier
Besetzung

Omnibus ist ein französischer Kurzfilm von Sam Karmann aus dem Jahr 1992. Er wurde in Boulogne-sur-Mer in Pas-de-Calais gedreht.

Handlung[Bearbeiten]

Martichoux ist wie jeden Tag in den Personenzug gestiegen, um zur Arbeit zu fahren. Er will in Cateau-Cambrésis aussteigen, doch hat sich der Fahrplan geändert. Der Zug hält nicht mehr in Cateau-Cambrésis, sondern fährt direkt nach Desvres durch. Martichoux ist verzweifelt und das nicht nur, weil er kein Extra-Ticket für die längere Strecke gelöst hat. Er müsste einen Bus von Desvres nach Cateau-Cambrésis nehmen und käme zu spät zur Arbeit. Dies würde seine Kündigung bedeuten, da er bereits zwei Abmahnungen erhalten hat. Die Kündigung wiederum wäre auch das Ende seiner Ehe. Der Fahrkartenkontrolleur kann Martichoux nicht helfen, bringt ihn jedoch zu Fahrer Errol. Der kann aufgrund der Elektronik den Zug nicht unplanmäßig halten, bietet Martichoux jedoch an, an der Haltestelle Cateau-Cambrésis die Fahrt auf 10 km/h zu drosseln. Beide zählen einen Countdown runter und Martichoux gelingt es, vom Zug abzuspringen und neben den Waggons herzulaufen, um nicht ins Straucheln zu geraten. Die Fahrtgäste applaudieren, doch ein Mann im nächsten Waggon hievt Martichoux in letzter Sekunde zurück in den Wagen – er dachte, dass dieser dem Zug hinterrennt, und glaubt, er habe ihm geholfen, den Wagen nicht zu verpassen. Martichoux bleibt perplex zurück.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Omnibus gewann auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 1992 die Goldene Palme als bester Kurzfilm. Er wurde 1993 mit einem Oscar in der Kategorie „Bester Kurzfilm“ ausgezeichnet. Er erhielt im gleichen Jahren einen BAFTA als „Bester Kurzfilm“. Zudem war er für einen César als bester Kurzfilm nominiert.

Weblinks[Bearbeiten]