Onon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Onon
Онон, Онон гол (Onon gol)
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Onon-Fluss

Onon-Fluss

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Chentii, Dornod (Mongolei),
Region Transbaikalien (Russland)
Flusssystem Amur
Abfluss über Schilka → Amur → Tatarensund
Quelle Khentii-Gebirge
48° 50′ 32″ N, 108° 47′ 18″ O48.842238108.788309
Zusammenfluss mit der Ingoda zur Schilka51.705833333333115.84444444444Koordinaten: 51° 42′ 21″ N, 115° 50′ 40″ O
51° 42′ 21″ N, 115° 50′ 40″ O51.705833333333115.84444444444
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 1032 km[1]
Einzugsgebiet 96.200 km²[1]
Abfluss[1]
Lage: 12 km oberhalb der Mündung
MQ
191 m³/s
Linke Nebenflüsse Baldschi-Gol, Aguza, Kyra, Ilja, Aga
Rechte Nebenflüsse Churach-Gol, Borsja, Unda
OnonRiver.jpg
Verlauf des Onon

Verlauf des Onon

Lage des Onon (Онон) im Einzugsgebiet der Schilka

Lage des Onon (Онон) im Einzugsgebiet der Schilka

Der Onon (russisch Онон; mongolisch Онон гол, Onon gol) ist der 1032 km lange rechte Quellfluss der Schilka in Ostasien.

Er entspringt in der Mongolei im Khentii-Gebirge. Innerhalb der Mongolei hat der Onon eine Länge von 296 km und steht damit bezüglich der Länge an 19. Stelle der Flüsse der Mongolei.[2] Vom Khentii-Gebirge aus fließt er in nordöstlicher Richtung nach Russland und vereinigt sich später mit der Ingoda zur Schilka.

Etwa 45 km weiter südlich vom Quellgebiet des Onon entspringt der Cherlen. Größere Nebenflüsse des Onon sind: Churach-Gol, Borsja, Unda, Baldschi-Gol, Aguza, Kyra, Ilja und Aga.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Onon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Artikel Onon in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. Werner Elstner: Mongolei. Schiller-Verlag, Berlin 1993, ISBN 3-925067-27-2, S. 16.