Otto Wilhelm Thomé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto Wilhelm Thomé (* 1840 in Köln; † 1925) war ein deutscher Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Thomé“.

Otto W. Thomé wurde vor allem durch seine Sammlung botanischer Zeichnungen Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz in Wort und Bild für Schule und Haus bekannt. Das Werk umfasst 700 Illustrationen und wurde erstmals in 1885 in Gera veröffentlicht. Er war Schulrektor der Handelshochschule Köln (heute Hansagymnasium Köln) und des Albertus-Magnus-Gymnasiums.[1] Er, wie auch die gesamte Handelshochschule, waren Mitglieder der Kölner Abteilung der Deutschen Kolonialgesellschaft.[2]

Ausgewählte Zeichnungen[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hansa-Gymnasium. Historisches Archiv der Stadt Köln, abgerufen am 22. Januar 2014 (deutsch).
  2. Verzeichnis der Mitglieder Oktober 1906. Deutsche Kolonialgesellschaft, Abteilung Köln, S. 4-9, abgerufen am 22. Januar 2014 (deutsch).

Wer ist's? : Zeitgenossenlexikon enthaltend Biographien nebst Bibliographien. Angaben über Herkunft, Familie, Lebenslauf, Werke, Lieblingsbeschäftigungen, Parteiangehörigkeit, Mitgliedschaft bei Gesellschaften, Adresse. Andere Mitteilungen von allgemeinem Interesse / zusammengestellt und herausgegeben von Herrmann A.L. Degener. - 4. Ausgabe, vollkommen neu bearb. und wesentl. erw. - Leipzig : Degener, 1909

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Otto Wilhelm Thomé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien