Päpstliches Nordamerika-Kolleg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Janiculum-Campus des Kollegs

Das Päpstliche Nordamerika-Kolleg (lat.: Pontificum Collegium Civitatum Foederatarum Americae Septemtrionalis, engl.: Pontifical North American College, ital.: Collegio americano del Nord) ist ein katholisches Priesterseminar in Rom mit Sitz in der Vatikanstadt.

Wappen des PNAC

Das Kolleg wurde im Jahre 1859 von Papst Pius IX. in dem ehemaligen Dominikanerinnenkloster Santa Maria Assunta al monastero dell’Umiltà im historischen Zentrum von Rom in der Nähe des Trevi-Brunnens gegründet. 1952 wurde auf Veranlassung Papst Pius' XII. auf dem Gianicolo zusätzlich zur Casa Santa Maria ein neues Gebäude für das Kolleg errichtet.

Das Päpstliche Nordamerika-Kolleg besteht aus einem Priesterseminar sowie einem Institut für die pastorale Weiterbildung. Angehängt an das Kolleg ist das US-amerikanische Pilgerzentrum in Rom sowie Unterkunftsmöglichkeiten unter anderem für die Mitglieder der Bischofskonferenz der Vereinigten Staaten.

Am Päpstlichen Nordamerika-Kolleg können sich ausschließlich Staatsangehörige der Vereinigten Staaten einschreiben, Dritte nur mit besonderer Zustimmung des Board of Governors. Dieses Gremium wird jeweils von dem Bischof einer nordamerikanischen Diözese geleitet; derzeit ist dies der Erzbischof von Baltimore, Edwin Frederick O'Brien, Derzeitiger Rektor ist Monsignore James F. Checchio, ein Priester des Bistums Camden, New Jersey.

Für das akademische Jahr 2014 waren im Priesterseminar etwa 250 Studenten eingeschrieben.

Rektoren[Bearbeiten]

William Kardinal O'Connell, 1895–1901 Rektor des Kollegs
Nr. Name Amtszeit
smiBernard Smith, O.S.B. (Pro-Rektor) 1859–1860
1. mcclWilliam George McCloskey 1860–1868
2. chaFrancis Silas Chatard 1868–1878
3. hosLouis Hostelot 1878–1884
schAugustin J. Schulte (Pro-Rektor) 1884–1885
4. oconeldDenis Joseph O’Connell 1885–1895
5. oconelwWilliam Henry O'Connell 1895–1901
6. kenThomas Francis Kennedy 1901–1917
7. oheCharles O'Hern 1917–1925
8. burEugene S. Burke 1925–1935
9. hayRalph Leo Hayes 1935–1944
keaJ. Gerald Kealy (Pro-Rektor) 1945–1946
10. oconorMartin John O'Connor 1946–1964
11. rehFrancis Frederick Reh 1964–1968
12. hicJames Aloysius Hickey 1969–1974
13. darHarold P. Darcy 1974–1979
14. murCharles M. Murphy 1979–1984
15. purLawrence M. Purcell 1984–1990
16. obrEdwin Frederick O'Brien 1990–1994
17. dolTimothy Dolan 1994–2001
18. mccoKevin P. McCoy 2001–2005
19. cheJames F. Checchio 2005–heute

Weblinks[Bearbeiten]

41.89940712.460967Koordinaten: 41° 53′ 58″ N, 12° 27′ 39″ O