Parlament Palästinas zur Mandatszeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das Parlament Palästinas zur Mandatszeit (hebräisch ‏אֲסֵפָת הנִבְחָריםAsefat ha-niwcharim, wörtlich Repräsentantenversammlung) war die gewählte parlamentarische Vertretung der jüdischen Bevölkerung im Völkerbundsmandat für Palästina. Sie wurde am 19. April 1920 gegründet[1] und bestand nach der Unabhängigkeitserklärung Israels noch neun Monate bis zum 13. Februar 1949, dem Tag vor der ersten Parlamentswahl in Israel 1949.

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Die Versammlung wurde bei vier verschiedenen Gelegenheiten gewählt, jedes mal mit einer anderen Anzahl von Vertretern.

1. Versammlung gewählt am 19. April 1920[Bearbeiten]

314 Mitglieder

Mandate Partei
70 Achdut haAwoda
54 Sfaradim VeEdot Misrach
53 Haredi Party
41 HaPoel HaZair
16 Hitachdut Ha-Ikarim
13 Advanced Party
12 Jemenitische Union
9 HaMisrachi
7 Unnamed Group
7 Unabhängige
6 Craftsmen's Centre
5 Women's Union
5 Bukharan Group
5 Clerk's Union
4 Youth of Israel Union
3 Citizen's Union
2 Mizrahi Youth Union
1 Adat HaGorjim
1 Maccabi Union

2. Versammlung gewählt am 6. Dezember 1925[Bearbeiten]

221 Mitglieder

Mandate Partei
54 Achdut haAwoda
30 HaPoel HaZair
19 Sfaradim VeEdot Misrach
15 Revisionisten
13 Hebrew Women's Association
9 Landwirtschaftlicher Block
9 Vereinigung der Demokraten
7 HaMisrachi
6 Zentrums-Liste
6 Nationale Bürger
6 Ma'amad Hapoalim
6 HaPo'el haMisrachi
4 Hapoel HaMizrachi HaMeuhad
4 Polnische Einwanderer-Liste
2 Tal Kibbutzim List
2 Safed Municipality List
1 Agricultural Centre List
1 Bauer-Vereinigung von Galiläa
1 Bauer-Vereinigung des Ostens
1 Georgian's List
1 Hebräische Frauenliste des Volkes
1 Givat HaRambam list
1 Young Mizrahi List
1 Craftsmen's Centre
1 Bnei Brak Residents' List

3. Versammlung gewählt am 5. Januar 1931[Bearbeiten]

71 Mitglieder

Mandate Partei
27 Mapai
11 Revisionisten
6 Sfaradim VeEdot Misrach
5 HaMisrachi-HaPo'el haMisrachi
5 Jabotinsky Unterstützer
4 Allgemeine Zionisten
4 Separdim Employees Group
3 Hebrew Women's Association
3 Jemenitische Gruppenliste
1 Poalei Zion
1 Borochov Workers List
1 Hashomer Hatzair

4. Versammlung 1. August 1944 - 13. Februar 1949[Bearbeiten]

171 Mitglieder

Mandate Partei
63 Mapai
21 Left Front
18 New Aliyah Party
17 HaPo'el haMisrachi
16 Achdut haAwoda
8 Misrachi
5 Maccabi Union
4 Democratic Centre
4 WIZO-Frauen für Gleichstellung
4 HaOved HaTzioni
4 Independent Yemenite Association
3 Popular Democratic List
3 Religious Independents
2 Hebrew Merchants
2 Jemenitische Vereinigung
1 Women for Torah and Work
1 Independent Mizrahi Women
1 People's Movement for a Hebrew State

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Palestine Through History: A Chronology (I). In: The Palestine Chronicle. 8. Mai 2008, archiviert vom Original am 17. Juni 2011, abgerufen am 23. Februar 2014.