Parlamentswahl in Südafrika 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlzettel
Die Sitzverteilung im neu gewählten Parlament.

Am 22. April 2009 fand die südafrikanische Parlamentswahl statt. 26 Parteien traten zur Wahl an, 13 gelang der Einzug ins Parlament. Die Wahlbeteiligung betrug 77,3 %.

Der regierende African National Congress (ANC) unter Jacob Zuma konnte seine absolute Mehrheit verteidigen, verlor jedoch die Zwei-Drittel-Mehrheit, die er bei der Wahl im Jahr 2004 errungen hatte.

Die Mandate für die Nationalversammlung wurden nach dem Verhältniswahlrecht vergeben.

Endergebnis[Bearbeiten]

Partei Spitzenkandidat Ergebnis Veränderung Sitze Veränderung
African National Congress (ANC) Jacob Zuma 65,90 % − 3,79 % 264 − 15
Democratic Alliance (DA) Helen Zille 16,66 % + 4,29 % 67 + 17
Congress of the People (COPE) Mosiuoa Lekota 7,42 % + 7,42 % 30 + 30
Inkatha Freedom Party (IFP) Mangosuthu Buthelezi 4,55 % − 2,42 % 18 − 10
Independent Democrats (ID) Patricia de Lille 0,92 % − 0,81 % 4 − 3
United Democratic Movement (UDM) Bantu Holomisa 0,85 % − 1,43 % 4 − 5
Freedom Front Plus (FF+) Pieter Mulder 0,83 % − 0,06 % 4 ± 0
African Christian Democratic Party (ACDP) Kenneth Meshoe 0,81 % − 0,79 % 3 − 4
United Christian Democratic Party (UCDP) Lucas Mangope 0,37 % − 0,38 % 2 − 1
Pan Africanist Congress (PAC) Motsoko Pheko 0,27 % − 0,46 % 1 − 2
Minority Front (MF) Amichand Rajbansi 0,25 % − 0,10 % 1 − 1
Azanian People's Organisation (AZAPO) Mosibudi Mangena 0,22 % − 0,03 % 1 ± 0
African Peoples’ Convention (APC) Themba Godi 0,20 % + 0,20 % 1 + 1

Außer den hier genannten traten 13 weitere Parteien zur Wahl an, die keinen Sitz erringen konnten, da sie jeweils weniger als 0,2 % der Stimmen erhielten.

Wahlgewinner nach Wahlkreis. Dunklere Färbung bedeutet absolute Mehrheit, hellere Färbung relative Mehrheit.
  African National Congress
  Democratic Alliance
  Congress of the People
  Inkatha Freedom Party
  Independent Democrats
  United Democratic Movement

Weblinks[Bearbeiten]