Pat Tillman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offizielles Bild Tillmans des US-Verteidigungsministeriums.

Patrick Daniel Tillman (* 6. November 1976 in Fremont, Kalifornien; † 22. April 2004 in Afghanistan) war ein US-amerikanischer American-Football-Spieler und Soldat der United States Army.

Leben[Bearbeiten]

Pat Tillmann spielte seit 1998 für die Arizona Cardinals als Safety in der National Football League (NFL), nachdem er während seiner College-Zeit für die Arizona State University als Linebacker spielte. Obwohl er mit 1,80 m eigentlich zu klein für die Position des Safeties war, setzte er sich dank seines eisernen Willens durch. Tillman hatte einen 3,6-Millionen-Dollar-Vertrag bei den Cardinals, doch er trat nach den Anschlägen vom 11. September 2001 für ein Jahresgehalt von 18.000 US-Dollar in die Armee der USA ein, und zwar bei den United States Army Rangers. Pat Tillmann starb durch Beschuss durch die eigene Armee.

Nachdem bekannt wurde, dass Tillman gefallen war, versuchte das Pentagon, seinen Tod propagandistisch auszuschlachten. Da zur wachsenden Kritik im In- wie Ausland der Abu-Ghuraib-Folterskandal hinzukam, konnte es sich die US-Regierung nicht leisten, ihren bekanntesten Kriegsfreiwilligen durch Friendly Fire zu verlieren. Erst auf Drängen der Familie von Tillman wurden die Umstände seines Todes bekannt gemacht.

Im Rahmen einer Highway-Umfahrung des Hoover-Damms wurde eine Brücke über den Colorado zwischen Nevada und Arizona errichtet, die den Namen Mike O'Callaghan-Pat Tillman Memorial Bridge trägt.

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pat Tillman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien