Patrick Holzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patrick Holzer Ski Alpin
Nation ItalienItalien Italien
Geburtstag 24. März 1970
Geburtsort Sexten
Karriere
Disziplin Riesenslalom, Super-G
Verein C.S. Carabinieri
Status zurückgetreten
Karriereende 29. März 2003
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 1990
 Weltcupsiege 2
 Gesamtweltcup 26. (1998/99)
 Super-G-Weltcup 7. (1990/91)
 Riesenslalomweltcup 8. (1998/99)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Super-G 1 1 0
 Riesenslalom 1 1 0
 

Patrick Holzer (* 24. März 1970 in Sexten) ist ein ehemaliger italienischer Skirennläufer. Der Südtiroler war auf Super-G und Riesenslalom spezialisiert und gewann in diesen Disziplinen je ein Weltcuprennen.

Biografie[Bearbeiten]

Holzer gehörte der Sportgruppe der Carabinieri an. 1987 und 1989 wurde er an den Juniorenweltmeisterschaften jeweils Sechster im Riesenslalom, Einsätze im Weltcup folgten ab 1990. Weltcuppunkte gewann er erstmals am 1. März 1991 als Fünfter des Riesenslaloms in Lillehammer. Zwei Wochen später folgte beim Super-G in Lake Louise der erste Podestplatz. Am 12. Januar 1992 konnte er in Garmisch-Partenkirchen den Super-G auf der Kandahar-Strecke gewinnen.

Aufgrund von Verletzungen konnte Holzer diese Leistungen in den folgenden Jahren nicht bestätigen. 1993 und 1994 konnte er sich kein einziges Mal in den Punkterängen klassieren und kam deshalb hauptsächlich im Europacup zum Einsatz. Erst ab der Saison 1996/97 besserte sich die Situation wieder und er konnte wieder an die Weltspitze vorstoßen. Am 5. Januar 1999 gewann er den Weltcup-Riesenslalom in Kranjska Gora. Nach erneut sehr durchzogenen Leistungen erklärte er Ende der Saison 2002/03 den Rücktritt.

Holzer nahm dreimal an einem olympischen Rennen teil, konnte sich aber nie klassieren. Sein bestes Ergebnis bei Weltmeisterschaften ist ein sechster Platz im Riesenslalom, erzielt 1999 in Vail.

Erfolge[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

Juniorenweltmeisterschaften[Bearbeiten]

Weltcup[Bearbeiten]

  • Saison 1990/91: 7. Super-G-Wertung
  • Saison 1996/97: 9. Riesenslalomwertung
  • Saison 1998/99: 8. Riesenslalomwertung
  • 4 Podestplätze, davon 2 Siege:
Datum Ort Land Disziplin
12. Januar 1992 Garmisch-Partenkirchen Deutschland Super-G
5. Januar 1999 Kranjska Gora Slowenien Riesenslalom

Europacup[Bearbeiten]

  • Saison 1989/90: 4. Super-G-Wertung
  • Saison 1993/94: 6. Super-G-Wertung
  • Saison 1994/95: 5. Super-G-Wertung

Weitere Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]