Peter Townsend (Schriftsteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Wooldridge Townsend CVO, DSO, DFC und Spange (* 22. November 1914 in Rangun, Britisch-Indien/Burma; † 19. Juni 1995 in Saint-Léger-en-Yvelines, Departement Yvelines, Frankreich) war ein britischer Fliegeroberst und Schriftsteller. Popularität erlangte er außerdem durch die nicht zustande gekommene Hochzeit mit Prinzessin Margaret.

Leben[Bearbeiten]

Er verbrachte seine frühe Kindheit in Indien und besuchte dann die Schule in Haileybury in Großbritannien. 1933 trat er in die britische Luftwaffe ein und absolvierte die Kriegsschule der Royal Air Force in Cranwell. Im Zweiten Weltkrieg war er Jagdflieger und schoss den ersten deutschen Bomber über Großbritannien ab.

Er war mit Rose Mary Paule verheiratet, aus der Ehe gingen 2 Söhne hervor, Giles (* 1942) und Hugo (* 29. Juni 1945). 1952 wurde die Ehe geschieden.

1940 wurde er König Georg VI. vorgestellt. Von 1944 bis 1952 war Townsend königlicher Stallmeister bei Georg VI. Unter anderem war es Townsends Aufgabe, Georgs Töchter Elizabeth und Margaret auf Empfängen und Reisen zu begleiten. 1950 wurde ihm das Amt eines stellvertretenden Haushofmeisters im Buckingham Palace übertragen. 1952 bis 1953 war er Hofstallmeister der Königinmutter in Clarence House.

Im Juli 1953 kamen Gerüchte auf über eine Romanze zwischen Townsend und Prinzessin Margaret. Daraufhin wurde Townsend an die britische Botschaft in Brüssel versetzt, wo er bis 1956 blieb. Im März 1955 gab es Gerüchte über eine Hochzeit zwischen ihm und Prinzessin Margaret. Das Problem hierbei war nicht seine bürgerliche Herkunft, sondern die Tatsache seiner Scheidung im Jahr 1952. Am 31. Oktober 1955 erklärte Margaret auf Druck ihrer Schwester Elisabeth II. und der britischen Regierung ihren Verzicht auf die Heirat.

Im Oktober 1956 verließ Townsend die britische Botschaft in Brüssel, um eine Weltreise anzutreten. Daraus entstand ein Dokumentarfilm sowie der Reisebericht Erde, Du meine Freundin, den er 1959 veröffentlichte.

Im Jahr 1988 ließ Townsend seine Kriegsorden versteigern. Den Erlös von umgerechnet rund 60.000 DM stellte er Kindern in Kriegsgebieten zur Verfügung.

Weitere Werke[Bearbeiten]

  • Duell der Adler (auf deutsch 1970) über den Luftkampf in England
  • The Last Emperor (1975), eine Biographie über König Georg VI.
  • Time and Chance (1978), eine Autobiographie
  • The Smallest Pawns in the Game (1979)
  • The Girl in the White Ship (1981)
  • The Postman of Nagasaki (1984)
  • Duel in the Dark (1986)
  • The Night Blitz (1985) mit Zeugenaussagen über die Kriegswirren

Weblinks[Bearbeiten]