Distinguished Service Order

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Distinguished Service Order

Der Distinguished Service Order (deutsch Orden für hervorragenden Dienst) ist als militärische Kriegsauszeichnung Teil des britischen Ordenssystems und wird an Mitglieder der britischen Streitkräfte für ausgezeichneten und verdienstvollen Einsatz in kriegerischen Auseinandersetzungen, meist im Kampf, verliehen. Früher wurde sie auch an Offiziere anderer Commonwealth-Nationen verliehen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Auszeichnung wurde am 6. September 1886 von Königin Victoria gestiftet. Der Distinguished Service Order wurde als zweithöchste Tapferkeitsauszeichnung nach dem Victoria-Kreuz angesehen. Die Verleihung konnte regelmäßig nur für Tapferkeit während Kampfhandlungen erfolgen. Üblicherweise erfolgte die Verleihung an Offiziere vom Range des Majors aufwärts. In seltenen Fällen erhielten die Auszeichnung auch Offiziere mit einem niedrigeren Rang für besondere Tapferkeit.

Im Ersten Weltkrieg wurden insgesamt 8.981 Distinguished Service Orders verliehen, in den ersten Jahren auch an Offiziere aus Stäben. Ab 1917 konnte die Verleihung jedoch nur noch für den direkten Fronteinsatz erfolgen.

Seit 1942 kann die Auszeichnung in Kriegszeiten auch an Offiziere der Handelsmarine für Tapferkeit im Angesicht des Gegners verliehen werden. Seit Einführung des Conspicuous Gallantry Cross 1993 wird der Distinguished Service Order nicht mehr für individuelle Tapferkeit, sondern als Auszeichnung für außergewöhnliche Führungsqualitäten – nunmehr an Soldaten aller Rangstufen – vergeben. Dadurch ersetzt sie sowohl die Distinguished Conduct Medal als auch die Military Medal.[1]

Ordensgliederung[Bearbeiten]

Der Orden ist einklassig, seine Mitglieder werden als Companions bezeichnet. Allerdings kann die Auszeichnung, wie alle britischen Kriegsauszeichnungen, mehrfach vergeben werden. Dies wird dann durch eine besondere Spange („Bar“) auf dem Medaillenband gekennzeichnet.

Insignien[Bearbeiten]

Ordenszeichen ist ein an vier Enden eingebogenes goldgerändertes weiß-emailliertes Kreuz mit der goldenen Imperial State Crown innerhalb eines grünen Lorbeerkreuzes auf purpurnem Grund; auf der Rückseite befinden sich die Initialen des jeweils regierenden britischen Monarchen. Das Kreuz wird an einem blaugeränderten roten, 1,125 inch breiten Band getragen, das oben und unten jeweils von einem goldenen Balken begrenzt wird, auf dem Lorbeerblätter abgebildet sind.

Die Spange für weitere Verleihungen ist aus Gold mit einer Abbildung der Imperial State Crown in der Mitte.

Hierarchie und Privilegien[Bearbeiten]

Die Mitglieder des Ordens haben eine Position in der Protokollarischen Rangordnung im Vereinigten Königreich (Order of Precedence), einer Liste, in der die eingetragenen Personen nach ihrer nominellen Bedeutung eingeordnet sind und die bei zeremoniellen Ereignissen eine wichtige Rolle spielt. Ehefrauen männlicher Mitglieder sind dort ebenfalls aufgeführt.

Empfänger des Distinguished Service Orders sind berechtigt, nach ihrem Namen die Buchstaben „DSO“ zu führen, die auf die Auszeichnung hindeuten (sog. „post-nominals“).

Prominente Empfänger (Alphabetische Reihenfolge)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Paul Ohm Hieronymussen: Handbuch Europäischer Orden in Farben. Universitas Verlag, Berlin 1966.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Distinguished Service Order – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Medals: campaigns, descriptions and eligibility – Distinguished Service Order. Auf: gov.uk