Phantasmagoria (Computerspiel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Phantasmagoria (vom griech. Phantasmagorie = Wahnbild, Gaukelbild) ist eine Reihe von Horroradventures aus dem Hause Sierra Entertainment. Es erschienen lediglich zwei Teile der Serie. Den Startschuss leitete die von der King’s-Quest-Serie bekannte Autorin Roberta Williams ein. Den Nachfolger Labor des Grauens schrieb deren Kollegin Lorelei Shannon, die aber noch vor Beendigung der Entwicklung des Spiels Sierra Entertainment verließ.

Inhalt[Bearbeiten]

In der Welt von Phantasmagoria dreht es sich um Dämonen, böse Geister und Aliens, die von den tapferen Helden besiegt werden müssen. Dabei ist der Verstand des Spielers gefragt. Zur Lösung des Spiels müssen düstere Räume und gespenstische Häuser erforscht werden. Beide Spiele sind Point-and-Click-Adventures, bei denen sich die Lösung des Spiels hauptsächlich auf Arbeiten mit Gegenständen in einem Inventar und die Erforschung der Gegend ausrichtet.

Phantasmagoria 1 Beten Sie, dass es nur ein Alptraum ist (1995)[Bearbeiten]

Phantasmagoria
Phantasmagoria 1 logo.svg
Studio Sierra Entertainment
Publisher Sierra Entertainment (PC)
Erstveröffent-
lichung
1995
Plattform PC (Windows)
Genre Point&Click-Adventure
Spielmodus Singleplayer
Steuerung Tastatur, Maus
Systemvor-
aussetzungen
100 % IBM PC kompatibler Computer - Windows 95/NT - 486 DX2 66 - 8 MB RAM - Soundblaster oder 100 % kompatibel - CD-ROM Double Speed - 5 MB Festplattenplatz - Maus
Medium 7 CD-ROMs, Download (GoG)
Sprache Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 18

Adrienne Delaney und ihr Mann Donald Gordon haben sich ein altes viktorianisches Haus auf einer kleinen Insel in Neu-England gekauft. Adrienne beginnt gleich mit der Erforschung ihrer neuen Umgebung. Dabei stößt sie auf verschlossene Türen und andere ungewöhnliche Begebenheiten. Eines Tages entdeckt sie eine geheime Kapelle im hinteren Teil des Hauses. Dabei befreit sie einen Dämon. Dieser ergreift sofort Besitz von ihrem Ehemann Don. Der Traum vom glücklichen Leben ist augenblicklich vorbei. Don ist ständig aggressiv und bekommt immer schlimmer werdende Ausfälle (beispielsweise vergewaltigt er seine Ehefrau). Aber auch Adrienne erlebt viele grausame Visionen schrecklicher Morde in den Spiegeln. Nach und nach wird ihr klar, dass ihr Haus eine grausame Vergangenheit hat. Der Hausherr, der vorher hier lebte, hatte seine fünf Ehefrauen auf bestialische Weise umgebracht. Der erste Teil der Serie wurde hoch gelobt und sogar 1996 in Cannes, Frankreich als bestes Spiel mit der Goldenen Milia ausgezeichnet. Das Spiel wurde vollständig in einem Blue-Board-Studio virtuell aufgezeichnet. Es war neben Wing Commander III eines der ersten Spiele mit echten Schauspielern. Insgesamt belegt das Spiel sieben CD-ROMs. Die englische Version ist hinsichtlich der Synchronisation deutlich besser als die deutsche Version. Erschienen ist das Spiel im Herbst 1995. Hauptrollen: Victoria Morsell, David Homb, Robert Miano, Stella Stevens, Karl Neimiec und andere. Die Story stammt von Roberta Williams.

Phantasmagoria 2 Labor des Grauens (1996)[Bearbeiten]

Phantasmagoria 2: Labor des Grauens
Phantasmagoria2 logo.png
Studio Sierra Entertainment
Publisher Sierra Entertainment (PC)
Erstveröffent-
lichung
1996
Plattform PC (Windows)
Genre Point&Click-Adventure
Spielmodus Singleplayer
Steuerung Tastatur, Maus
Systemvor-
aussetzungen
100 % IBM PC kompatibler Computer – Windows 95/NT – Pentium 75 – 16 MB RAM – Soundblaster oder 100 % kompatibel – CD-ROM Double Speed – 20 MB Festplattenplatz – Maus
Medium 5 CD-ROMs, Download (GoG)
Sprache Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 18
Information Indiziert trotz USK-18-Freigabe (war bis 2003 möglich)

Knapp ein Jahr nach Phantasmagoria erschien auch schon dessen Nachfolger Labor des Grauens im Herbst 1996. Der Unterschied wurde schon im Autorenwechsel zwischen Roberta Williams und Lorelei Shannon deutlich. Die Fortsetzung hatte mit dem ersten Teil nichts mehr gemeinsam. Es dreht sich hier um eine völlig andere Geschichte. Diesmal geht es um den ruhigen Curtis Craig. Er ist gerade dabei, sein Leben neu aufzubauen – und momentan scheint dies auch wunderbar zu gelingen. Denn er hat so ziemlich alles was man sich wünscht: Einen guten Job, eine liebende Freundin, eine schöne Wohnung und einen netten Freundeskreis. Vor einem Jahr wurde er aus der Anstalt für Geistesgestörte entlassen. Doch gerade jetzt passieren wieder unheimliche Dinge. Er hat unheimliche Visionen, bekommt Anrufe von seiner toten Mutter, die sich erhängt hat, und E-Mails von seinem längst verstorbenen Vater. Dann geschehen die ersten Morde und alle Indizien weisen auf Curtis hin. Noch dazu hängt ihm die Polizistin Detective Allie Powell dicht an den Fersen. Inzwischen wird er wieder von wahnsinnigen Illusionen geplagt. In tiefer Verzweiflung macht er sich auf die Suche nach Hinweisen. Im Keller seines Arbeitgebers Wyntech stößt er auf etwas wahnsinnig Bizarres, das sich kaum ein Mensch vorstellen kann. Auch dieser Teil wurde von Schauspielern gedreht, diesmal allerdings in einem richtigen Studio. Das Spiel erschien auf 5 CDs, wobei die deutsche Synchronisierungsarbeit um einiges besser als beim ersten Teil war. Die deutsche und US-amerikanische Version des Spiels ist ungeschnitten und wurde von der BPJS aufgrund seiner Inhalte indiziert, wovon die englische Version verschont blieb, da diese in den Videoszenen geschnitten wurde. Das Spiel wurde aber weniger gut bewertet als sein Vorgänger. Hauptrollen: Paul Morgan Stettler, Monique Parent, Ragna Sigrun, Warren Burton, Regina Byrd Smith, Paul Mitri, Burt Bulos, Cynthia Steele und andere

Altersbegrenzung[Bearbeiten]

Beide Teile der Serie erhielten von der USK die Kennzeichnung Nicht freigegeben unter 18 Jahren aufgrund einiger sehr gewaltvoller Szenen. Der 2. Teil wurde in der deutschen und der US-amerikanischen Version indiziert. Die UK-Version des Spiels war nicht von einer Indizierung betroffen, aber wurde um einige Film-Szenen erleichtert. Da es aber am 1. April 2003 zu einer Reorganisation bei der USK kam, wurden auch die Bedingungen geändert. So mussten Spiele, die zuvor bereits „ab 18 Jahren“ freigegeben wurden, erneut der Prüfung unterzogen werden. Somit ist die Freigabe vor dem 1. April 2003 hinfällig.

In den USA haben die beiden Spiele Mature 17+ wegen starkem sexuellen Inhalt und realistischer Gewalt und Brutalität.

Spiele im ähnlichen Stil[Bearbeiten]

Nach den beiden Phantasmagoria-Titeln erschienen auch noch andere Adventures, die von Schauspielern in einer richtigen Kulisse verfilmt wurden wie Die Versuchung, Byzantine – Tod in Istanbul oder dem Sierra-eigenen Gabriel Knight The Beast Within.

Umsetzungen[Bearbeiten]

In Japan erschien 1997 eine Umsetzung des ersten Spiels für die Videospielkonsole Sega Saturn. Das von Sierra Pioneer Inc. und Infini Entertainment Technology Inc. entwickelte Spiel wurde von der Outrigger Corporation unter dem Namen „Phantasm“ veröffentlicht.

Weblinks[Bearbeiten]