Philippe Liégeois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philippe Liégeois (* 8. Juli 1947 in Durbuy, Belgien), besser bekannt unter seinem Pseudonym Turk, ist ein belgischer Comiczeichner.

Liégeois arbeitete mit Bob de Groot zusammen an mehreren Comicserien, die im Stil von André Franquin (Gaston, Spirou und Fantasio), Morris (Lucky Luke) oder Raoul Cauvin / Willy Lambil (Die blauen Boys) gemacht sind. Bob de Groot war hier oft für der Inhalt und Liégeois häufig für die Zeichnungen verantwortlich.

Mit 21 Jahren debütierte er im Magazin Spirou und es folgte ab 1969 die große Serie Robin Ausdemwald Robin Dubois, welche die Abenteuer von Robin Hood mit dem Sheriff im Sherwood Forest schildert.

Angelehnt an Leonardo da Vinci war Liégeoises nächstes größeres Projekt Leonardo (Léonard, ab 1975). 1971 übernimmt er mit Bob de Groot Percy Pickwick, eine Serie über einen britischen Geheimagenten beim MI5, einen Gentleman alter Schule mit Bentley, Regenschirm, Katze und Haushälterin.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Philippe Liégeois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien