Bob de Groot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bob de Groot - Montpellier 2010

Bob de Groot (* 26. Oktober 1941) ist ein belgischer Comiczeichner.

Mit 17 Jahren begann er seine Studien an der Kunstakademie. Er wurde stark von Maurice Tillieux beeinflusst.

Zusammen mit Turk arbeitete Bob de Groot an mehreren Comicserien, die reine Funny-Serien im Stil von André Franquin (Gaston, Spirou und Fantasio), Morris (Lucky Luke) oder Raoul Cauvin / Willy Lambil (Die blauen Boys) sind. Bob de Groot war hier für Text und Szenario zuständig, Turk hingegen für die Zeichnungen. „Robin Ausdemwald“ (Robin Dubois, ab 1969) schildert die Abenteuer von Robin Hood mit dem Sheriff im Sherwood Forest.

Angelehnt an Leonardo da Vinci ist „Leonardo“ (Léonard, ab 1975). Sein Assistent muss hier regelmäßig unter den wahnwitzigen Erfindungen leiden. Interessant sind die oft vorkommenden Nebengeschichten zwischen Maus und Katze, welche die Geschichte aus ihrer Sicht beleuchten.

Percy Pickwick” (Clifton, ab 1971) haben beide von Macherot übernommen. Der Comic handelt von einem britischen Geheimagenten vom MI5. Percy Pickwick ist ein Gentleman alter Schule mit einem roten MG TD, Regenschirm, Katze und Haushälterin.

Bob de Groot schrieb auch einige Folgen für Lucky Luke von Morris.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bob de Groot – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien