Pitcaple

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pitcaple
Gebäude in Pitcaple
Gebäude in Pitcaple
Pitcaple (Schottland)
Pitcaple
Pitcaple

57.319444444444-2.4633333333333Koordinaten: 57° 19′ N, 2° 28′ W

Basisdaten
Landesteil Scotland
Unitary authority Aberdeenshire
Verwaltung
Post town INVERURIE
Postleitzahlen­abschnitt AB51
Vorwahl 01467
Britisches Parlament Gordon
Schottisches Parlament Aberdeenshire East

Pitcaple (gälisch: Baile Chapaill[1]) ist eine Ortschaft in der schottischen Unitary Authority Aberdeenshire.[2] Sie liegt am Südufer des Flusses Urie rund sechs Kilometer nordwestlich von Inverurie und 23 Kilometer südöstlich von Huntly. Die A96 verläuft durch Pitcaple und schließt die Ortschaft an das Fernstraßennetz an. Die Great North of Scotland Railway eröffnete 1854 einen Bahnhof in Pitcaple, der jedoch in den 1960er Jahren geschlossen wurde.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Nördlich von Pitcaple wurde im Jahre 1457 die Burg Pitcaple Castle errichtet. In den folgenden Jahrzehnten besuchten die Könige Jakob IV. und Karl II. sowie Königin Maria Stuart die Burg. Auf den Weg zu seiner Hinrichtung in Edinburgh wurde James Graham, 1. Marquess of Montrose einige Zeit auf Pitcaple Castle gefangen gehalten. Nachdem die Burg einige Jahrzehnte ungenutzt verfiel, richtete William Burn sie in den 1830er Jahren wieder her. Heute ist das Bauwerk als Baudenkmal in der höchsten schottischen Denkmalkategorie A gelistet.[4][5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verzeichnis gälischer Ausdrücke
  2. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  3. R. V. J. Butt: The Directory of Railway Stations, 1. Auflage, 1995, Patrick Stephens, S. 186. ISBN 1-852-60508-1
  4. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  5. Eintrag in den schottischen Denkmallisten

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pitcaple – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien