Plešivec (Slowakei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plešivec
Wappen Karte
Wappen von Plešivec
Plešivec (Slowakei)
Plešivec
Plešivec
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Košický kraj
Okres: Rožňava
Region: Gemer
Fläche: 62,142 km²
Einwohner: 2.330 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte: 37,49 Einwohner je km²
Höhe: 216 m n.m.
Postleitzahl: 049 11
Telefonvorwahl: 0 58
Geographische Lage: 48° 33′ N, 20° 24′ O48.5520.4216Koordinaten: 48° 33′ 0″ N, 20° 24′ 0″ O
Kfz-Kennzeichen: RV
Kód obce: 526096
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2014)
Bürgermeister: Iveta Šušánová
Adresse: Obecný úrad Plešivec
Čsl.armády 1
04911 Plešivec
Webpräsenz: www.plesivec.ocu.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Plešivec (deutsch Pleissnitz – älter auch Pleschnitz, ungarisch Pelsőc) ist eine Gemeinde in der Ostslowakei mit 2330 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).

Geographie[Bearbeiten]

Blick auf das Zentrum von Plešivec

Die Gemeinde liegt im Tal des Flusses Slaná bei ihrem Zusammenfluss mit dem Flüsschen Štítnik am Fuße des Slowakischen Karstes, 17 km von Rožňava und 44 km von Rimavská Sobota entfernt. Teilweise befinden sich im Katastralgebiet drei Hochplateaus: Koniar, Plešivecká planina und Silická planina.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde wurde 1243 erstmals schriftlich als Plesouch erwähnt. 1328 erhielt sie das Stadtrecht, 1558 wurde sie von den Türken besetzt. Sie ist einer der historischen Verwaltungssitze des Komitats Gemer (18. und teilweise 19. Jahrhundert) und war somit bis 1918 im erwähnten Komitat ein Teil des Königreich Ungarn. Danach kam sie zur neu entstandenen Tschechoslowakei, musste jedoch auf Grund des Ersten Wiener Schiedsspruchs 1938 bis 1945 an Ungarn abgetreten werden.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Ergebnisse nach der Volkszählung 2001 (2.477 Einwohner):

Nach Ethnie:

  • 49,20 % Magyaren
  • 43,97 % Slowaken
  • 4,78 % Zigeuner
  • 0,57 % Tschechen

Nach Religion:

  • 31,92 % römisch-katholisch
  • 28,20 % konfessionslos
  • 7,97 % evangelisch
  • 2,29 % keine Angabe

Verkehr[Bearbeiten]

Der Ort besitzt einen Bahnhof an der Bahnstrecke Zvolen–Košice. Die Lokalstrecken nach Muráň und Slavošovce zweigen beim Ort ab. Die Hauptstraße 50 (Zvolen–Rožňava–Košice) verläuft am Ort vorbei.