Power Quest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Power Quest
Power Quest am 11. März 2012 in der Zeche Bochum
Power Quest am 11. März 2012 in der Zeche Bochum
Allgemeine Informationen
Genre(s) Power Metal
Gründung 2001
Auflösung 2013
Website http://www.power-quest.co.uk/
Letzte Besetzung
Colin Callanan (seit 2011)
Andy Midgley
Gavin Owen
Steve Williams
Paul Finnie
Rich Smith
Ehemalige Mitglieder
Chitral Somapala (2010-2011)

Power Quest war eine internationale Power-Metal-Band aus Großbritannien.

Biografie[Bearbeiten]

Power Quest wurde im März 2001 von dem Keyboarder Steve Williams, der zuvor die Londoner Power-Metal-Band DragonForce verlassen hatte, in Southampton gegründet. Er wurde unterstützt von dem Bassisten Steve Scott, der bis dahin ebenfalls Mitglied von DragonForce war.

Mit Sam Totman (Mitbegründer von DragonForce) und Adam Bickers stießen kurz darauf zwei Gitarristen hinzu, mit deren Unterstützung im Jahr 2001 die erste Demo aufgenommen und auf MP3.com hochgeladen wurde.

Im April 2002 wurde die Band durch den Sänger Alessio Garavello verstärkt, der im Juni 2002 die Gesangsvorlagen für das Debütalbum der Band (Wings of Forever), vorlegte. Begleitet wurde Garavello dabei vom Gitarristen seiner Band, Arthemis, Andrea Martongelli, der einige Passagen zum neuen Album beisteuerte. Nach der Veröffentlichung des Albums verließ Adam Bickers die Band, woraufhin Power Quest Andrea Martongelli als Ersatz fest in die Band integrierte.

Im Januar 2003 stieß der Drummer Andre Bargmann hinzu, der die Band allerdings im Juli selben Jahres wieder verließ und zunächst von Gavin Ward ersetzt wurde. Im März 2004 erschien das zweite Album der Band (Neverworld). Nach der Veröffentlichung von Neverworld verließ Sam Totman die Band endgültig, um sich wieder ausschließlich seiner Band DragonForce zu widmen.

Im November 2004 begann die Band mit Aufnahmen für ihr 3. Studioalbum Magic Never Dies, welches 2005 unter dem Label Majestic Rock Records veröffentlicht wurde.

Im Februar 2005 wurde Francesco Tresca neuer Drummer der Band.

Ende 2005/Anfang 2006 feierte die Band große Erfolge mit ihrer "Magic Never Dies Tour" durch Europa.

Im August 2006 beschloss Power Quest, den bisherigen Sänger Alessio Garavello gleichzeitig auch zum 2. Gitarrist der Band zu machen, da diese Stelle seit Bickers Ausstieg 2003 unbesetzt war.

Im Oktober 2007 wurde auf einer offiziellen Napalm Records MySpace Seite verkündet, dass Power Quest einen Vertrag bei Napalm Records unterzeichnet hätten.[1]

Im Dezember 2007 verkündete Keyboarder Steve Williams im offiziellen Power Quest Forum 5 Gastauftritte auf dem 4. Album (Master Of Illusion). Zum Einen war das der Gitarrist Bill Hudson von der nord-amerikanischen Power-Metal-Band Cellador, der eine Instrumentalpassage in dem Titel "The Virgil" spielte. [2] Der Zweite war Richard West von der englischen Progressive-Metal-Band Threshold. Er unterstützte die Band mit einem Keyboardsolo in "Human Machine". Der dritte Gast war Jorn Viggo Lofstad, bekannt von der norwegischen Band Pagan’s Mind, der Power Quest auf ihrer Tour im Jahr 2006 begleitete. Außerdem noch Chris Neighbour von der Band FourwayKill, sowie Bob Katsionis (Firewind).

Am 25. April erschien das Album Master Of Illusion in Europa.

Im Juni 2008 gab Power Quest bekannt, dass sich Gitarrist Bill Hudson der Band angeschlossen hat.[3] Hudson war bereits als Gast auf dem Titel "The Virgil" des Albums Master Of Illusion zu hören.

Anfang Januar 2009 verließ Bassist und Mitbegründer Steve Scott die Band, um in Neuseeland zu leben.[4] Nur einen Monat später präsentierte Power Quest mit Oliver Holzwarth einen Nachfolger. Holzwarth ist seit 1997 Mitglied in der deutschen Metal-Band Blind Guardian.[5]

Im April 2009 gab Steve Williams bekannt, dass Power Quest und Gitarrist Bill Hudson in Zukunft getrennte Wege gehen werden. Grund dafür war, dass Hudson als einziges Bandmitglied in den USA lebte.[6]

Im Juli 2009 erklärte Power Quest, dass der Frontsänger Alessio Garavello die Band nach sieben Jahren verlassen wird. Power Quest macht sich nun auf die Suche nach einem Ersatz, um mit den Aufnahmen für das 5. Studioalbum beginnen zu können.[7]

Im September 2009 verließen auch Andrea Martongelli, Francesco Tresca und Oliver Holzwarth die Band, sodass von der ehemaligen Besetzung nur noch Keyboarder Steve Williams übrig blieb.[8] Doch nur kurze Zeit später wurde die neue Besetzung vorgestellt. Es handelt sich dabei um den Sänger Pete Morten, die Gitarristen Andy Midgley und Ben Randall sowie Schlagzeuger Rich Smith und Bassist Paul Finnie.[9]

Im Mai 2010 gab es erneut Veränderungen in der Besetzung. Nachdem Pete Morten and Ben Randall die Band verlassen hatten, wurden Sänger Chitral Somapala und Gitarrist Gavin Owen verpflichtet. [10]

Im September 2011 folgte dann eine weitere Veränderung; Colin Callanan ersetzt nun Chitral Somapala als Sänger. [11]

Am 10. Januar 2013 gab die Band ihre kommende Auflösung im laufenden Jahr bekannt. Das große Arbeitsvolumen und finanzielle Probleme waren laut Steve Scott die Gründe für die Trennung. [12] Am 10. August spielten sie ihren letzten Auftritt auf dem Bloodstock Open Air in South Derbyshire.

Diskografie[Bearbeiten]

  • Wings of Forever (2002)
  • Neverworld (Japan: 2003; Europa: 2004)
  • Magic Never Dies (2005)
  • Master of Illusion (2008)
  • Blood Alliance (2011)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNapalm Records new signing: POWER QUEST. Archiviert vom Original, abgerufen am  .
  2. "Master of Illusion" guest appearance
  3. POWER QUEST welcomes guitarist BILL HUDSON
  4. So farewell to Steve Scott........
  5. Power Quest announces new bassist!
  6. POWER QUEST Parts Ways With Guitarist BILL HUDSON
  7. "POWER QUEST Vocalist Quits
  8. News Update!!!!!
  9. New Power Quest line up revealed!
  10. Welcome the new singer of Power Quest...
  11. Power-Quest.co.uk/Band
  12. POWER QUEST calling it Quits

Weblinks[Bearbeiten]