Präsidentschaftswahlen in Chile 2005/2006

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Von links nach rechts: Joaquín Lavín, Michelle Bachelet, der Moderator, Sebastián Piñera und Tomás Hirsch

Bei der Präsidentschaftswahl in Chile 2005/2006 wurde die sozialistische Ministerin Michelle Bachelet (PS) zur Nachfolgerin des amtierenden chilenischen Präsidenten Ricardo Lagos (PPD) gewählt.

Bereits im ersten Durchgang der seit der Transición vierten Präsidentschaftswahl am 11. Dezember 2005 lag Bachelet erwartungsgemäß vor dem rechtsliberalen Unternehmer Sebastián Piñera (RN), verfehlte mit 45,95 Prozent jedoch die erforderliche absolute Mehrheit. In der Stichwahl am 15. Januar 2006 konnte sich Bachelet dann aber mit 53,5 Prozent gegen den vom rechtskonservativen Bündnis Alianza por Chile unterstützten Piñera durchsetzen.

Wahlergebnisse[Bearbeiten]

Ergebnisse des ersten Wahlganges[Bearbeiten]

Amtliches Endergebnis[1]

Kandidat, Partei, Koalition Stimmen in % Ergebnis
Piñera crop.jpg Sebastián Piñera
Renovación Nacional
(Alianza por Chile)
1.763.694 25,41 Stichwahl
Michelle Bachelet headshot.jpg Michelle Bachelet
Partido Socialista
(Concertación)
3.190.691 45,95 Stichwahl
Hirsch crop.jpg Tomás Hirsch
Partido Humanista
(Juntos Podemos Más)
375.048 5,4
Lavín crop.jpg Joaquín Lavín Infante
Unión Demócrata Independiente
(Alianza por Chile)
1.612.608 23,22
Gültige Stimmen 6.942.041 100,00
Ungültige Stimmen 180.485
Leere Stimmzettel 84.752
Abgegebene Stimmen 7.207.278
Registrierte Wähler 8.285.186

Ergebnisse der Stichwahl[Bearbeiten]

Amtliches Endergebnis[2]

Kandidat, Partei, Koalition Stimmen in % Ergebnis
Piñera crop.jpg Sebastián Piñera
Renovación Nacional
(Alianza por Chile)
3.236.394 46,50
Michelle Bachelet headshot.jpg Michelle Bachelet
Partido Socialista
(Concertación)
3.723.019 53,50 Siegerin
Gültige Stimmen 6.959.413 100,00
Ungültige Stimmen 154.972
Leere Stimmzettel 47.960
Abgegebene Stimmen 7.162.345
Registrierte Wähler 8.220.897

Hintergründe[Bearbeiten]

Wahlmodus[Bearbeiten]

Die sechsjährige Amtszeit von Ricardo Lagos endete am 11. März 2006. Aufgrund einer Verfassungsänderung betrug die Amtszeit der neuen Präsidentin dann erstmals vier Jahre. Wahlberechtigt waren alle Chilenen ab 18 Jahren, die sich in das Wählerverzeichnis eingetragen haben.

Gleichzeitig zur Präsidentschaftswahl fand die Wahl zum Abgeordnetenhaus mit 120 Mitgliedern sowie die Wahl von 20 der 38 Senatoren nach dem binomialen Wahlsystem statt.

Kandidaten[Bearbeiten]

Vier Kandidaten stellten sich am 11. Dezember zur Wahl, drei davon wurden von Bündnissen aufgestellt:

Meinungsumfragen[Bearbeiten]

Meinungsumfragen Wahlergebnisse
CERC Gémines Gémines CERC Feedback 1. Wahlgang 2. Wahlgang
Juli 2005 August 2005 Oktober 2005 Oktober 2005 Oktober 2005 11. Dezember 2005 15. Januar 2006
Michelle Bachelet 47,0 % 41,1 % 40,0 % 42,0 % 45,7 % 45,95 % 53,50 %
Joaquín Lavín 17,0 % 23,7 % 21,0 % 17,0 % 18,4 % 23,22 %
Sebastián Piñera 18,0 % 13,9 % 17,2 % 16,0 % 19,4 % 25,41 % 46,50 %
Tomás Hirsch 2,0 % 1,3 % 2,8 % 7,0 % 5,2 % 5,4 %
Ungültig (Nulo) / Stimmenthaltung (Blanco) 3,0 % 9,0 % 3,0 % 3,2 % ?
Weiß nicht / keine Antwort / nicht in der Wählerliste 13,0 % 20,0 % 9,4 % 14,0 % 8,0 % ?

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Präsidentschaftswahl in Chile 2005/2006 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://historico.servel.cl/SitioHistorico/index2005_pres.htm
  2. http://historico.servel.cl/SitioHistorico/index2005_p2v.htm