Public School (Vereinigtes Königreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Public School oder Independent School ist im Vereinigten Königreich eine Schule, die nicht durch staatliche Stellen, sondern stattdessen durch Schulgebühren, Spenden und Vermächtnisse finanziert wird.

Die ältesten dieser Einrichtungen waren dazu bestimmt, begabten Kindern unabhängig vom Einkommen der Eltern eine Schulbildung zu vermitteln. Daher stammt die Bezeichnung Public School. Neben den so geförderten Schülern (die oftmals eine kleine Minderheit an ihrer Schule bilden), werden zahlende Schüler aufgenommen, deren Eltern teilweise erhebliches Schulgeld zahlen.

Unter einer Public School im engeren Sinne versteht man im Großbritannien eine Schule, die entsprechend dem Public Schools Act von 1868 geführt wird. Vom Public Schools Act von 1868 wurde auf Grundlage der Untersuchungen der Clarendon Commission in den Jahren 1861 bis 1864 vom britischen Parlament eine Gruppe von neun Schulen betroffen. Das Gesetz sollte diese Schulen reformieren und regulieren. Die Schulen standen allein Jungen offen und waren ursprünglich als Stiftungen gegründet worden. Sie werden als "Public" School bezeichnet, da sie nicht nur Schüler eines bestimmten geographischen Gebietes aufnahmen und die Aufnahme auch nicht auf Angehörige des Adels beschränkt war. Obwohl die Schulen aus wohltätigen Stiftungen entstanden, erheben sie alle Gebühren für den Unterricht und die Unterbringung der Schüler. Das Gesetz regelt, dass die Schulen nicht direkt der (Schul-)Gesetzgebung oder der Krone unterstellt sind, sondern sie werden jeweils durch ein Board of Governors reguliert.

Die neun vom Gesetz betroffenen Schulen waren:

Quellen[Bearbeiten]

  • Colin Shrosbree: Public schools and private education. The Clarendon Commission, 1861–64. Manchester University Press, Manchester u. a. 1988, ISBN 0-7190-2580-X, (Einsehbar bei Google Books).
  • An Act to make further Provision for the good Government and Extension of certain Public Schools in England. In: A collection of the public general statutes passed in the Thirty-first and Thirty-second year of the reign of Her Majejety the Queen Victoria. Being the Third Session of the Nineteenth Parliament of the United Kingdom Of Great Britain an Ireland. Georg Edward Eyre and William Spottiswoode, London 1868, S. 560–571, (Einsehbar bei Google Books).
  • An Act for Amending the Public Schools Act 1868. In: The statutes of the United Kingdom of Great Britain and Ireland, passed in 1868 – 9. Georg E. Eyre and William Spottiswoode, London 1869, S. 190, (Einsehbar bei Google Books)