Quentin Blake

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir Quentin Saxby Blake (* 16. Dezember 1932 in Sidcup, London) ist ein englischer Cartoonist, Illustrator und Kinderbuchautor. Er war der erste Preisträger der Auszeichnung Children’s Laureate 1999–2001.[1]

Leben[Bearbeiten]

Seine ersten Zeichnungen entwarf Blake im Alter von 16 Jahren für die Zeitschrift Punch. Von 1953 bis 1956 studierte er Englische Literatur am Downing College der University of Cambridge und anschließend an der University of London sowie an der Chelsea School of Art. Am Royal College of Art erlangte er einen Diplom-Abschluss.

Quentin Blake hat sich ein Renommee als humorvoller Fantasy- und Kinderbuch-Illustrator verschafft und illustrierte über 300 Bücher. Insbesondere seine Zeichnungen für die Erzählungen von Roald Dahl sind international bekannt geworden. Überdies verfasste Quentin Blake neben seiner Zusammenarbeit mit Dahl auch eigene Bücher. Seine Zeichentechnik besteht aus einem flüchtig-schnellen, aber präzisen Strich. Die Federzeichnungen koloriert er anschließend mit Wasserfarben. Die Spontaneität seiner Zeichnungen macht Quentin Blakes visuelle Handschrift unverwechselbar.

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Blake wurde für mehrere Preise nominiert.

Werke[Bearbeiten]

Illustrationen[Bearbeiten]

von Roald Dahl
von John Yeoman
  • Katz und Mäuse. Maier, Ravensburg 1982, ISBN 3-473-38788-6.
  • Das Alibaba Buch der Rekorde. (von Quentin Blake & John Yeoman, übersetzt von Hans Schumacher), Alibaba, Frankfurt am Main 1991, ISBN 3-992723-98-5.
weitere Autoren

Texte und Illustrationen[Bearbeiten]

  • Komm, Tom! Übersetzt von Rolf Inhauser. Aare, Aarau 1994, ISBN 3-7260-0414-9. (Originaltitel: Simpkin)
  • Clown. Gerstenberg, Hildesheim 1997, ISBN 3-8067-4194-8.
  • Das grüne Schiff. Übersetzt von Christiane Filius-Jehne. Gerstenberg, Hildesheim 1998, ISBN 3-8067-4264-2. (Originaltitel: The green ship)
  • 1,2,3 wo ist der Papagei? Gerstenberg, Hildesheim 2000, ISBN 3-8067-4309-6.
  • Zeichnen für verkannte Künstler. Übersetzt von Ruth Keen. Antje Kunstmann, München 2010, ISBN 978-3-88897-690-2 (Originaltitel: Drawing for the Artistically Undiscovered, mit John Cassidy).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Quentin Blake". Children's Laureate (childrenslaureate.org.uk). Booktrust. (englisch)