Chelsea College of Art and Design

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Chelsea College of Art and Design ist eine Kunsthochschule im Londoner Stadtteil Chelsea, die zur Universität der Künste London gehört und aus der Chelsea School of Art hervorgegangen ist. Am Chelsea College of Art and Design werden vor allem Fächer der bildenden Kunst und der angewandten Kunst gelehrt. Die Studenten können Abschlüsse als Bachelor und Master und seit Verleihung des Promotionsrechtes auch den Ph.D. erwerben.

Das Chelsea College of Art and Design entstand aus mehreren Londoner Schulen.

1895 wurde in Chelsea die South-Western Polytechnic gegründet, an der vor allem wissenschaftliche und technische Fächer in Tages- und Abendkursen gelehrt wurden. Darüber hinaus wurden auch Kunst, Kunsthandwerk und Musik angeboten. Die Schule wurde 1922 in Chelsea Polytechnic umbenannt. Ab Ende der 1920er Jahre wurde das Angebot der künstlerischen Fächer erweitert.

1908 entstand aus der Vereinigung der School of Art und der Hammersmith School of Art die Chelsea School of Art.

1964 wurde die Chelsea School of Art mit der Kunst-Fakultät der Chelsea Polytechnic zusammengeschlossen und eine „neue“ Chelsea School of Art gegründet, die 1986 in das London Institute integriert und 1989 in Chelsea College of Art and Design umbenannt wurde. 2004 erhielt das London Institute den Hochschulstatus und wurde in University of the Arts London umbenannt.

Bekannte Lehrer[Bearbeiten]

  • 1927–1929: Graham Sutherland, britischer Maler, Lehrer für grafische Techniken
  • 1932–1939: Henry Moore, englischer Bildhauer und Zeichner, Leiter der Bildhauerabteilung
  • 1948–1960: Bernard Meadows, englischer Bildhauer
  • 1958–1965: Lawrence Gowing, britischer Maler und Kunsthistoriker, ab 1964 erster Rektor der „neuen“ Chelsea School of Art
  • 1959–1964: Leon Kossoff, britischer Maler
  • 1963–1971: Patrick Caulfield, britischer Maler, Illustrator und Pop-Art-Künstler (Student von 1956 bis 1960)
  • ab 1964: Anthony Hill, britischer Maler, Grafiker und Reliefkünstler
  • 1966–1968: Bernard Cohen, britischer Maler und Grafiker
  • seit 1977 (Gastdozent): Richard Deacon, britischer Künstler (Student von 1977 bis 1978)
  • seit 1984 (Lehraufträge): Christian Hasucha, deutscher Installationskünstler

Bekannte Absolventen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chelsea College of Art and Design – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

51.490277777778-0.12888888888889Koordinaten: 51° 29′ 25″ N, 0° 7′ 44″ W