Rancate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rancate
Wappen von Rancate
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Tessin (TI)
Bezirk: Bezirk Mendrisiow
Kreis: Kreis Riva San Vitale
Gemeinde: Mendrisioi2
Postleitzahl: 6862
UN/LOCODE: CH RCT
Koordinaten: 718663 / 8060445.8666668.966664352Koordinaten: 45° 52′ 0″ N, 8° 58′ 0″ O; CH1903: 718663 / 80604
Höhe: 352 m ü. M.
Fläche: 2.24 km²
Einwohner: 1453 (31. Dezember 2007)
Einwohnerdichte: 649 Einw. pro km²
Website: www.rancate.ch
Rancate

Rancate

Karte
Karte von Rancate
w

Rancate war bis zum 4. April 2009 eine politische Gemeinde im Kreis Riva San Vitale, im Bezirk Mendrisio des Kantons Tessin in der Schweiz. Am 25. November 2007 wurde die Fusion der Gemeinden Arzo, Capolago, Genestrerio, Mendrisio, Rancate und Tremona von deren Stimmberechtigten gutgeheissen. Sie haben sich per 5. April 2009 zur neuen Gemeinde Mendrisio zusammengeschlossen.

Geographie[Bearbeiten]

Das Dorf ist rund zehn Kilometer von Chiasso entfernt und liegt nahe an der schweizerisch-italienischen Grenze.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Giuseppe Belloni (* 31. August 1898 in Rancate; † 8. Januar 1964 in Mendrisio), Bildhauer[1]
  • Carlo Fontana, Architekt[2]
  • Grazioso Rusca (* 1757 in Rancate; † 18. Juni 1829 in Mailand), Bildhauer[3]
  • Ernesto Rusca (1862–1947), Kunstmaler, Restaurator in Mailand, Castello Sforzesco, Sala delle Asse.[4]
  • Carlo Basilico (* 11. Juli 1895 in Rancate; † 30. Januar 1966 in Mendrisio), Kunstmaler[5]
  • Alessandro Botta (* 23. November 1837 in Rancate; † 10. Juni 1902), Bildhauer[6]
  • Francesco Botta (* 26. September 1820 in Rancate; † 9. Juli 1903 ebenda), Bildhauer, Architekt[7]
  • Grazioso Botta (* 11. Februar 1836 in Rancate; † 21. Oktober 1898 in Sankt Petersburg), Bildhauer, Stuckateur[8]
  • Luigi Botta (* 23. November 1826 in Rancate; † 1. November 1894 ebenda), Bildhauer, Stuckateur[9]
  • Valente Botta (* 16. Februar 1845 in Rancate; † 4. Februar 1901), Bildhauer[10]
  • Emanuele Caroni (* 26. Februar 1826 in Rancate; † ?), Bildhauer[11]
  • Gian Paolo Bellini (* 28. Februar 1941 in Mendrisio), Bildhauer[12][13]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sport[Bearbeiten]

  • Football Club Rancate[18]
  • Associazione Calcistica Momo[19]

Literatur[Bearbeiten]

  • Virgilio Gilardoni: Il Romanico. Catalogo dei monumenti nella Repubblica e Cantone del Ticino. La Vesconta, Casagrande S.A., Bellinzona 1967, S. 511.
  • Giuseppe Martinola: Inventario d’arte del Mendrisiotto. Band I, Edizioni dello Stato, Bellinzona 1975, S. 433–444.
  • Simona Martinoli u. a.: Guida d’arte della Svizzera italiana. Edizioni Casagrande, Bellinzona 2007.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rancate – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Giuseppe Belloni auf www.sikart.ch
  2. Eliana Perotti: Carlo Fontana im Historischen Lexikon der Schweiz
  3. Grazioso Rusca auf www.sikart.ch
  4. Ernesto Rusca Restaurator
  5. Carlo Basilico auf www.sikart.ch
  6. Alessandro Botta auf www.sikart.ch
  7. Francesco Botta auf www.sikart.ch
  8. Grazioso Botta auf www.sikart.ch
  9. Luigi Botta auf www.sikart.ch
  10. Valente Botta auf www.sikart.ch
  11. Emanuele Caroni auf www.sikart.ch
  12. Paolo Bellini auf www.sikart.ch
  13. Paolo Bellini
  14. a b c d e f g h i j Simona Martinoli u. a.: Guida d’arte della Svizzera italiana. Hrsg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte. Edizioni Casagrande, Bellinzona 2007, ISBN 978-88-7713-482-0, S. 423–425.
  15. Pfarrkirche Santo Stefano
  16. Pinakothek Giovanni Züst auf www.mendrisio.ch
  17. Kantonale Pinakothek Giovanni Züst
  18. Football Club Rancate
  19. Associazione Calcistica Momo