Rick Okon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rick Okon (* 13. April 1989 in Schwedt/Oder) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Rick Okon machte 2009 sein Abitur am Gymnasium Rahlstedt und leistete danach seinen Zivildienst ab.

Von 2005 bis 2010 nahm er professionellen Schauspielunterricht an der „New Talent Schauspielschule“ in Hamburg und wird von der Agentur „CDreikauss“ vertreten.

Rick Okon gab sein Debüt 2006 in der Fernsehserie Großstadtrevier. In den darauf folgenden Jahren schlossen sich weitere Rollen in der ARD, im ZDF und KI.KA an. 2010 spielte er in dem von Walt Disney Germany produzierten Kino-Musical Rock It! die Rolle des Dennis.

In seiner ersten Hauptrolle in dem Film Romeos, der am 8. Dezember 2011 in den deutschen Kinos startete, spielt er die Rolle des Lukas. Romeos hatte auf der 61. Berlinale in der Sektion Panorama seine Weltpremiere. Für diese Rolle wurde er 2013 beim Deutschen Schauspielerpreis als bester Nachwuchsschauspieler nominiert. 2013 spielte Okon den am Asperger-Syndrom leidenden Hans im TV Film Ein Schnitzel für alle. Dafür wurde er 2014 sowohl für den Günter-Strack-Fernsehpreis, als auch für den Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen nominiert.

Von 2010 bis 2014 studierte Rick Okon Schauspiel an der Filmuniversität Babelsberg

Er lebt in Berlin und Hamburg.

Filmografie[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

  • 2010: Rock It!
  • 2011: Romeos
  • 2011: Wechselspiel
  • 2014: Ein Geschenk der Götter

Fernsehen[Bearbeiten]

Kurzfilme[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]