Riverside Speedway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Riverside Speedway
Keinlogo-schmal.svg


Riverside Speedway (Kanada)
Red pog.svg
KanadaKanada Antigonish, Nova Scotia, Kanada
Eigentümer: John Chisholm
Betreiber: John Chisholm
Eröffnung: 1969
Short-Track-Oval
Oval
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
NASCAR Canadian Tire Series
Atlantic Dodge Dealers 300
Streckenlänge: 0,53 km (0,33 mi)
http://www.riversidespeedway.ca

45.563229-62.132599Koordinaten: 45° 33′ 48″ N, 62° 7′ 57″ W

Der Riverside Speedway ist eine 0,53 Kilometer lange Motorsport-Rennstrecke in Antigonish, in Nova Scotia, Kanada.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Riverside Speedway wurde im Jahre 1969 eröffnet. John Chisholm, ein ortsansässiger Unternehmer, übernahm die Leitung der Rennstrecke. Für viele Jahre war der Riverside Speedway Austragungsort eines NASCAR-Busch-East-Series-Rennens, so dass auch bekannte Piloten wie Benny Parsons auf ihm fuhren. In den 1980er-Jahren verkaufte Chisholm die Strecke an Derek Vandalin, der in der Stadt Antigonish lebte. Vandalin betrieb die Rennstrecke bis zu seinem Ableben im Jahre 2005.

John Chisholm kaufte sich die Strecke dann von den Hinterbliebenen zurück. Kurz darauf startete Chisholm ein großes Renovierungsprojekt. Die gesamte 0,53 Kilometer lange Rennstrecke wurde neu asphaltiert. Die ehemaligen Schutzgeländer am Streckenrand wurden durch dicke und stabile Betonwände ersetzt. Zudem wurde die Haupttribüne renoviert und vergrößert. Für die Presse und Prominente wurden spezielle Zonen eingerichtet.

Im Jahre 2006 fanden zwei „CARQUEST Pro Stock Tour“-Rennen sowie ein Rennen der „PASS North Super Late Model“ auf der Rennstrecke statt, seit dem Jahr 2007 fährt die CARQUEST Pro Stock Tour sogar drei Rennen jährlich auch der Rennstrecke. Außerdem wurde im Jahre 2007 ein Rennen der NASCAR Canadian Tire Series, der ehemaligen CASCAR, auf dem Speedway ausgetragen. Gewinner dieses Rennens war Marc Dilley.

Weblinks[Bearbeiten]