Robin Roberts (Baseballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robin Roberts
Robin Evan Roberts head shot, circa 1963.jpg
Pitcher
Geboren am: 30. September 1926
Springfield, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Gestorben am: 6. Mai 2010
Hillsborough County, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schlug: Switch Warf: Rechts 
Debüt in der Major League Baseball
18. Juni 1948 bei den Philadelphia Phillies
Letzter MLB-Einsatz
26. September 1966 bei den Chicago Cubs
MLB-Statistiken
(bis Karriereende)
Win–Loss     286–245
Earned Run Average     3,41
Strikeouts     2.357
Teams
Auszeichnungen
  • All Star (1950–1956)
  • Ihm zu Ehren wird die #36 bei den Philadelphia Phillies nicht mehr vergeben
Mitglied der
☆☆☆Baseball Hall of Fame☆☆☆
Aufgenommen      1976
Quote     86,86%

Robin Evan Roberts (* 30. September 1926 in Springfield, Illinois; † 6. Mai 2010 in Temple Terrace, Hillsborough County, Florida) war ein US-amerikanischer Baseballspieler in der Major League Baseball.

Biografie[Bearbeiten]

Roberts’ „Retired Number“ bei den Phillies

Robin Roberts war der siegreichste rechtshändige Pitcher der Philadelphia Phillies. Roberts kam von der Michigan State University, wo er Baseball und Basketball gespielt hatte, zum professionellen Baseball. Im ersten Jahr seiner Profikarriere war er enttäuscht darüber, im Minor League Baseball beginnen zu müssen, aber bereits am 18. Juni 1948 gab er sein Debüt in der National League. In dieser Saison gewann er neun Spiele, in seiner ersten kompletten Saison 1949 erreichte er fünfzehn Siege. Seine erste Saison mit zwanzig Siegen feierte er 1950. Den zwanzigsten Sieg erreichte er im letzten Spiel der Saison gegen die Brooklyn Dodgers am 1. Oktober 1950. Mit diesem Sieg sichern sich die Phillies den Titel in der National League und erreichen die World Series gegen die New York Yankees. Hier behielten die Yankees in vier Spielen die Oberhand.

Bis 1955 erreichte Roberts jedes Jahr die Marke von zwanzig Siegen, von 1952 bis 1955 sogar jeweils die meisten in der National League. Sein bestes Jahr ist 1952 mit 28 Siegen bei sieben Niederlagen. In seiner gesamten Karriere kam Roberts auf 286 Siege bei 245 Niederlagen, 2357 Strikeouts, einen ERA von 3,41, 305 komplette Spiele und 45 Shutouts. Seit 1956 hatte er allerdings mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, die sein Werferspiel nicht mehr so erfolgreich sein ließen wie in den Jahren zuvor. 1962 wurde er an die New York Yankees verkauft, für die er allerdings kein einziges Inning warf und die ihn an die Baltimore Orioles weitertransferierten. In Baltimore erreichte er in dreieinhalb Jahren nochmals 42 Siege. Weitere Stationen bei den Houston Astros und den Chicago Cubs folgten. Am 29. August 1966 bestritt er sein letztes Spiel gegen die Atlanta Braves und erhielt den letzten Sieg seiner Karriere.

1976 wurde Roberts in die Baseball Hall of Fame gewählt.

Seine Stationen als Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Robin Roberts – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien