Rotterdamse Elektrische Tram

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rotterdamse Electrische Tram N.V.
Rotterdamsche Elektrische Tram logo.svg
Basisinformationen
Unternehmenssitz Rotterdam, Niederlande
Webpräsenz Webpräsenz
Linien
U-Bahn 5
Stadtbahn 10
Bus 40
Sonstige Linien 1 (Fähre)
Anzahl Fahrzeuge
U-Bahnwagen 152
Straßenbahnwagen 118
Omnibusse 238
Sonstige Fahrzeuge 1 (Schnellboot)
Statistik
Fahrgäste 185,7 Mio. pro Jahr

Die Rotterdamse Elektrische Tram N.V. (RET) ist der Betreiber der Metro, der Straßenbahn und des Busverkehrs in der niederländischen Stadt Rotterdam.

Die Rotterdamse Elektrische Tram wurde 1878 als Rotterdamse Electrische Tramweg-Maatschappij (RETM) gegründet. Ab 1927 hieß sie dann Rotterdamse Electrische Tram.1956 wurde sie in Rotterdamse Elektrische Tram umbenannt.[1]

Auf 8 Straßenbahnlinien, 5 Metrolinien, 40 Buslinien und 1 Fährlinie werden jährlich etwa 185,7 Mio. Fahrgäste befördert. Davon sind etwa 38,7 Mio. Fahrgäste in den Bussen, 59,9 Mio. Fahrgäste in den Straßenbahnen und 87,1 Mio. Fahrgäste in der Metro unterwegs. Täglich fahren etwa 600.000 Menschen mit der RET.[2] Die Schnellfähre verbindet Hoek van Holland mit einigen Zielen im Hafengebiet von Maasvlakte.

Am 10. März 2014 wurden beim Zusammenstoß von drei Triebwagen, im Bezirk Breeplein in Rotterdam-Zuid, 33 Passagiere verletzt.[3] Der Unfall ereignete sich unweit des Stadions De Kuip.[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Trammend Naar de Metro - De Historie von de Tram in Rotterdam, Brill Archive 1968, Seite 172.
  2. Proef met achteraf betalen voor het OV van start
  3. AD.nl: Kop-staartbotsing met trams in Rotterdam: 33 gewonden vom 10. März 2014
  4. Dutch News: At least 30 people injured in three-tram collision in Rotterdam vom 10. März 2014