Rudolf Cohen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rudolf Cohen (* 13. Juni 1932 in München) ist ein deutscher Psychologe und Hochschullehrer.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Cohen hat in München und Hamburg studiert. Er wurde 1961 promoviert und habilitierte sich 1968.

Ab 1969 forschte und lehrte er an der Universität Konstanz auf dem Lehrstuhl für Klinische und Differenzielle Psychologie. Von 1996 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2000 war er dort Rektor.

Für seine herausragenden Verdienste als Wissenschaftler und Rektor der Universität Konstanz, während dessen Amtszeit eine neue Grundordnung der Universität Konstanz in Kraft trat, erhielt Rudolf Cohen das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Im Jahr 1993 wurde er zum Mitglied der Gelehrtenakademie Leopoldina gewählt.

Weblinks[Bearbeiten]