Ruth Patrick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ruth Myrtle Patrick (* 26. November 1907 in Topeka (Kansas); † 23. September 2013 in Lafayette Hill, Pennsylvania[1]) war eine Botanikerin und Limnologin, die sich auf Kieselalgen und Süßwasser-Ökologie spezialisierte. Patrick hat Methoden entwickelt, um die Gesundheit von Süßwasser-Ökosystemen zu messen, und sie hat mehrere Forschungseinrichtungen gegründet.

Patrick absolvierte 1925 die Mädchenschule Sunset Hill in Kansas City (Missouri). Anschließend studierte sie an der University of Virginia, wo sie 1934 ihren PhD erhielt.

Ihr botanisches Autorenkürzel ist R.M.Patrick.[2]

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ruth Patrick, ecology pioneer, dies at 105
  2.  R. K. Brummitt und C. E. Powell: Authors of Plant Names. Royal Botanic Gardens, Kew, 1992.
  3. Benjamin Franklin Medal for Distinguished Achievement in the Sciences Recipients
  4. The Heinz Awards, Ruth Patrick profile
  5. A.C. Redfield Lifetime Achievement Award
  6. http://rpsec.usca.edu/Events/ScienceFair/rpsecaward.html

Weblinks[Bearbeiten]