Sándor Torghelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Sandor Torghelle
Spielerinformationen
Geburtstag 5. Mai 1982
Geburtsort BudapestUngarn
Größe 185 cm
Position Sturm
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2003
2003–2004
2004–2005
2005–2006
2006–2007
2007–2008
2008–2010
2010–2011
2010–2011
2011
2012–
Honvéd Budapest
MTK Budapest
Crystal Palace
Panathinaikos Athen
PAOK Thessaloniki
FC Carl Zeiss Jena
FC Augsburg
Fortuna Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf II
Honvéd Budapest
Videoton FC
73 (15)
22 0(9)
12 0(0)
11 0(0)
24 0(1)
27 0(8)
48 (14)
16 0(1)
1 0(0)
6 0(3)
36 (10)
Nationalmannschaft2
2004–2010 Ungarn 42 (11)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13
2 Stand: 22. August 2011

Sándor Torghelle [ˈʃaːndor ˈtorkˌhɛlːɛ] (* 5. Mai 1982 in Budapest) ist ein ungarischer Fußballspieler

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Anfänge[Bearbeiten]

Torghelle stieg 1999 in die Profimannschaft von Honved Budapest auf. 2003 wechselte er nach vier Jahren und 73 Spielen zum Stadtrivalen MTK Budapest. Torghelle kam für diese auf 22 Einsätze und sieben Tore.

Einjähriges Intermezzo in der Premier League[Bearbeiten]

Sandor Torghelle wechselte zur Saison 2004/05 ins Ausland. Sein neuer Klub wurde Crystal Palace, das zuvor in die Premier League aufstieg. Sein Debüt für seinen neuen Klub gab er am 14. August 2004, nachdem er am ersten Spieltag der Premier League-Spielzeit 2004/05 in der Anfangself stand. Torghelle konnte sich in der Folgezeit nicht wirklich etablieren. So stand er oftmals nicht im Kader. Für seinen Klub lief die Saison auch nicht rund. So stand zum Ende der direkte Wiederabstieg. Sandor Torghelle konnte zum Ende der Saison lediglich 12 Einsätze verbuchen. In neun der 12 Spielen.

Zwei Jahre in Griechenland[Bearbeiten]

Torghelle verließ den Klub und wechselte 2005 zu PAO. Nachdem er am 28. August 2005 nicht für das Spiel am ersten Spieltag gegen den Erzrivalen OFSP nicht im Kader stand, debütierte er erst am 11. September 2005, als er am 2. Spieltag gegen Ionikos Nikea in der 68. Minute für Emmanuel Olisadebe eingewechselt wurde. Für die Athener kam er auch in der Champions League zum Einsatz. So kam er in fünf Gruppenspielen zum Einsatz. Torghelle hatte auch Anteil am 2:1-Sieg im zweiten Gruppenspiel gegen Werder Bremen, als er alle beiden Tore der Athener vorbereitete. Dennoch verlief seine Zeit bei PAO insgesamt enttäuschend. So kam er in der Liga lediglich 11 Mal zum Einsatz. Nach einem Jahr in Griechenlands Hauptstadt suchte Torghelle erneut das Weite und unterschrieb bei PAOK Saloniki. Für diese kam er in 23 Spielen zum Einsatz (ein Tor).

Vier Jahre zweite Liga in Deutschland[Bearbeiten]

In Deutschland stand Torghelle zunächst bei FC Carl Zeiss Jena, das damals in der 2. Bundesliga spielte, unter Vertrag. Nach dem Abstieg Jenas in die 3. Liga wechselte er - zusammen mit den Jenaern Tobias Werner und Torwart Wassili Chomutowski - zum FC Augsburg, wo er einen Vertrag bis 2010 unterzeichnete. 2010 verpassten Torghelle und Augsburg knapp den Aufstieg in die Bundesliga. Nachdem der FCA im regulären Punktspielbetrieb den dritten Platz belegte, scheiterte man in der Relegation am 1. FC Nürnberg.

Zur Folgesaison unterschrieb er einen Zweijahresvertrag bei Fortuna Düsseldorf.[1]

Bei Fortuna blieben Torghelles Leistungen hinter den Erwartungen zurück. Nachdem er an den ersten Spieltagen viele Torchancen nicht nutzte und sich große Fehler erlaubte, saß er bis auf weiteres auf der Bank. Er konnte sich jedoch nicht mehr gegen überzeugendere Stürmer wie Thomas Bröker und den beiden Spätverpflichtungen Sascha Rösler und Ken Ilsø durchsetzen. Sein einziges Tor erzielte er im Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen (3:0). Nach dem Ende der Saison 2010/11 sagte Trainer Norbert Meier, dass er nicht mehr mit Torghelle plane und ihm empfehle, sich einen neuen Verein zu suchen. Am 17. August 2011 einigten sich die Fortuna und Torghelle einvernehmlich zu einer Vertragsauflösung.[2]

Rückkehr nach Ungarn[Bearbeiten]

Zur Saison 2011/12 wechselte Torghelle zu seinem Heimatklub Honvéd Budapest. Seit Januar 2012 spielt er für Videoton FC.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Torghelle ist aktueller ungarischer Nationalspieler mit 42 Einsätzen und 11 Toren. Bekannt wurde er durch seine beiden Tore im Aufeinandertreffen von Ungarn gegen die deutsche Fußballnationalmannschaft am 6. Juni 2004, welches Ungarn mit 2:0 gewann.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Torghelle stürmt für Fortuna
  2. Sándor Torghelle verlässt Fortuna Düsseldorf, Mitteilung auf der Webseite von Fortuna Düsseldorf vom 17. August 2011 (abgerufen am 17. August 2011)