Sören Gonther

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sören Gonther

Sören Gonther (2013)

Spielerinformationen
Geburtstag 15. Dezember 1986
Geburtsort SchrecksbachDeutschland
Größe 186 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend


0000–2004
Jahn Treysa
VfB Schrecksbach
KSV Hessen Kassel
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2007
2007–2012
2012–
2012–
KSV Baunatal
SC Paderborn 07
FC St. Pauli
FC St. Pauli II
70 (2)
113 (5)
28 (1)
2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. April 2014

Sören Gonther (* 15. Dezember 1986 in Schrecksbach) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Gonther spielte in der Jugend für Jahn Treysa, den VfB Schrecksbach und den KSV Hessen Kassel. Von 2004 bis 2007 spielte er beim KSV Baunatal in der Oberliga Hessen. Zur Saison 2007/08 wechselte er zum Zweitligisten SC Paderborn 07. Am 3. Februar 2008 absolvierte er seinen ersten Profi-Einsatz beim Spiel gegen Kickers Offenbach in der Startaufstellung. Danach entwickelte sich der rechte Verteidiger zum Stammspieler. Dem Abstieg am Ende der Saison folgte im Jahr darauf der direkte Wiederaufstieg, in dem er verletzungsbedingt nur zu 22 Einsätzen kam. In den folgenden beiden Jahren war Gonther dann wieder in der Abwehr der Paderborner gesetzt. Im Februar 2012 zog er sich einen Kreuzbandriss zu und fiel den Rest der Saison aus.[1]

Sören Gonther 2013

Trotz Gonthers Verletzung verpflichtete ihn der FC St. Pauli ab dem 1. Juli 2012. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2014.[2] In der Vorbereitung auf die neue Saison verletzte er sich jedoch erneut schwer am Kreuzband und verpasste fast die komplette Spielzeit.[3] Am 12. Mai 2013, dem vorletzten Spieltag der Saison 2012/13, gab er sein Debüt im St.Pauli-Trikot beim 5:1-Sieg gegen den Bundesligaaufsteiger Eintracht Braunschweig.[4]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Aufstieg in die 2. Bundesliga 2009 mit dem SC Paderborn

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sören Gonther – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paderborns Gonther durchlebt brutal schwere Zeit (29. März 2012)
  2. Sören Gonther wechselt zum FC St. Pauli
  3. St. Pauli muss nachrüsten - Gonther schwer verletzt. (Version vom 30. Juni 2013 im Webarchiv Archive.today) (28. August 2012)
  4. Schwälmer Sören Gonther feiert Debüt für Pauli. (14. Mai 2013)